Das DZI – Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen

Wie leben Migranten in Deutschland? Gibt es immer mehr arme Kinder? Warum ist die Pubertät so eine schwierige Lebensphase? Und wie kann man beim Spenden sicher sein, dass das Geld auch sicher bei den Bedürftigen ankommt?

Es gibt kaum eine soziale Fragestellung, auf die man beim Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) keine Antwort bekommt. Seit mehr als 100 Jahren sammelt und dokumentiert das Institut hochwertige Informationen und Quellen aus den Bereichen Soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Spendenwesen. Dieses geballte Wissen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, ist seine wichtigste Aufgabe.

Dafür unterhält das DZI in Berlin eine der umfassendsten sozialwissenschaftlichen Fachbibliotheken im deutschsprachigen Raum. Als Herausgeber der Zeitschrift Soziale Arbeit – eine bedeutende Publikation im Bereich der Sozialarbeit – prägt das Institut die wissenschaftliche Debatte. Für Forschung, Medien und Politik ist das DZI deshalb die zentrale Auskunftsstelle.

Darüber hinaus erfüllt das Institut Aufgaben des Verbraucherschutzes. Mit seiner Spenderberatung informiert das DZI umfassend über die Geschäftstätigkeit und Seriosität von Spendenorganisationen. Organisationen, die das DZI Spenden-Siegel verliehen bekommen, tragen das höchste Gütezeichen für Vertrauenswürdigkeit. Es ist das Markenzeichen für Sicherheit im Spendenmarkt.

Seit 1957 ist das DZI eine gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Senat von Berlin, der Deutsche Städtetag, der Deutsche Industrie- und Handelskammertag sowie die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e.V. sind Träger der Stiftung. Damit ist die notwendige Unabhängigkeit, die das DZI für seine gesellschaftspolitische Arbeit braucht, garantiert.

Weiterführende Links

Spenderberatung
Spendensiegel
Zeitschrift Soziale Arbeit