Das DZI
Zur Spenderberatung

Literaturdatenbank

Es gleicht fast einer Herkulesaufgabe: alle Publikationen auf dem Gebiet der Sozialen Arbeit zu sammeln, zu dokumentieren und den schnellen Zugriff auf diese Literaturquellen zu gewährleisten.

Für das DZI ist die Literaturdatenbank SoLit deshalb das Herzstück der Dokumentationsarbeit. Hier sind alle Fachaufsätze, Monografien, Sammelwerke und Graue Literatur seit dem Erscheinungsjahr 1979 wissenschaftlich dokumentiert. Das sind aktuell rund 200.000 Datensätze. Und jährlich kommen durchschnittlich 6.000 neue hinzu.

Die Aufbereitung dieser Datenmenge ist für die Recherche von entscheidender Bedeutung. Deshalb sind allen Literaturquellen spezifische Suchbegriffe und Schlagworte zugeordnet. Dieser vom DZI entwickelte Thesaurus enthält 3.500 Stichworte. Damit wird die gesuchte Literatur schnell und zielgenau ermittelt. Auf Wunsch und Bestellung auch durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DZI.

Die Recherche in DZI SoLit kann ebenso bequem am heimischen Computer stattfinden. Als Online-Datenbank ist DZI SoLit mit Rechercheportalen wie GBI-Genios oder sowiport verbunden. Außerdem sind rund 200 Bibliotheken, Universitäts- und Hochschulinstitute aus dem gesamten deutschsprachigen Raum mit DZI SoLit vernetzt und bieten Studierenden, Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen den direkten Zugang zur Datenbank.

Literaturdokumentation praktisch

Die Literaturdokumentation des DZI bietet Praktikumsstellen für Studierende. Interessenten wenden sich bitte an die Verwaltungsleiterin des DZI

Margit Gensing

gensing@dzi.de
Tel. 030-839001-18

Weiterführende Links

Prinzipien der Literaturdokumentation
Recherche in DZI SoLit