Das DZI
Zur Spenderberatung

Spenden stark im Aufwind – Spender gewinnen die Mehrheit

17. Dez 2015

Neuer DZI Spenden-Almanach und Spenden-Siegel-Bulletin geben Sicherheit beim Spenden
Die Spendenbereitschaft in Deutschland nimmt weiter deutlich zu. Nach Einschätzung des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) könnte das Volumen der Geldspenden im Jahr 2015 nahezu
7 Mrd. Euro erreichen (2014: 6,5 Mrd.). Der Spenderanteil in der Gesamtbevölkerung wird im zu Ende gehenden Jahr gemäß dem renommierten „World Giving Index“ aller Voraussicht nach erstmals über 50 Prozent liegen. „Die deutliche Zunahme des Spendenvolumens und auch der Spenderquote ist vor allem auf drei wichtige Gründe zurückzuführen: Erstens, die schon das ganze Jahr über andauernde und seit dem Sommer nochmals gestiegene Spendenbereitschaft zugunsten geflüchteter Menschen und ihrer krisengeschüttelten Heimatregionen, zweitens, die Sonderspenden für die Betroffenen des Erdbebens in Nepal im Frühjahr 2015 und drittens, die insgesamt positive gesamtwirtschaftliche Entwicklung“, sagt Burkhard Wilke, Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter des DZI in Berlin.

Der von der britischen Charities Aid Foundation (CAF) jährlich veröffentlichte „World Giving Index“ hatte die Spenderquote in Deutschland für 2014 bereits mit 49 Prozent beziffert (2013: 42%, Bevölkerung im Alter von 15 Jahren und darüber). Im Jahr 2015 nimmt der Spenderanteil nach übereinstimmenden Angaben mehrerer Studien weiter zu. Somit werden die Spender in der Berechnung des World Giving Index 2015 wohl erstmals die Bevölkerungsmehrheit stellen.

Das DZI hat jetzt eine Reihe von Veröffentlichungen neu herausgegeben, die Spenderinnen und Spendern mit unabhängigen Informationen bei der Spendenentscheidung unterstützen:

  • Das Spenden-Siegel-Bulletin (Stand: Dezember 2015) mit den Namen, Adressen und Kontoverbindungen aller 232 Organisationen, denen das Siegel zuerkannt wurde, kann kostenlos als Broschüre beim DZI bestellt oder auf dessen Internetseite abgerufen werden.
  • Der DZI Spenden-Almanach 2015 bietet als „Spenderberatung im Taschenformat“ ausführliche Einzelportraits aller Spenden-Siegel-Organisationen, kurzgefasste Tipps zu 20 Einzelthemen wie Flüchtlingshilfe, Patenschaften, Haustür-/Straßenwerbung oder „Social Shopping“ im Internet. Er enthält auch aktuelle Fachbeiträge, etwa zu den Nachteilen zweckgebundener Spenden oder zu den Kosten und zur Transparenz im Online-Fundraising. Der Almanach kann für 9,80 Euro als E-Book unter www.dzi.de bestellt oder für 12,80 Euro beim DZI und über den Buchhandel bezogen werden. Ältere Ausgaben sind auf der Internetseite des DZI kostenfrei abrufbar.
  • Das Spendenmagazin 2015 berichtet über die Wirkung von Spenden anhand anschaulicher Beispiele. Es lag am 1.12.2015 bundesweit mehreren Tageszeitungen in einer Auflage von insgesamt 255.000 Exemplaren bei und kann bei allen Beratungsstellen der Verbraucherzentralen kostenlos mitgenommen werden. Das E-Paper ist auf der Website des DZI abrufbar.

Pressekontakt:

Burkhard Wilke, Geschäftsführer und Wissenschaftlicher Leiter
Tel. 030-839001-11 und 0176-8410 5240

Pressemitteilung vom 17.12.2015 (PDF)