Das DZI
Zur Spenderberatung

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Einheitliche Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen gibt es in Deutschland nicht. Wer für das Gemeinwohl tätig wird, sollte der Gemeinschaft dennoch sagen: Welche Ziele die Organisation genau anstrebt, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind. Das DZI gehört dem Trägerkreis der Initiative Transparente Zivilgesellschaft an, der auf Anregung von Transparency Deutschland e. V. unter Beteiligung zahlreicher anderer Akteure aus der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft zehn grundlegende Punkte definiert hat, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte.

Den Wortlaut der Initiative und der Selbstverpflichtungserklärung finden Sie hier.

Hier erfahren Sie mehr über die Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Nachfolgend finden Sie die Informationen über die Stiftung Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen gemäß den zehn Punkten der Initiative Transparente Zivilgesellschaft:

  1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr
  2. Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation
  3. Angaben zur Steuerbegünstigung
    • Die Stiftung DZI ist wegen der Förderung Wissenschaftlicher Zwecke, der Kunst und Kultur sowie der Verbraucherberatung und des Verbraucherschutzes nach dem jüngsten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamts für Körperschaften I, Berlin (Steuernummer 27/607/01104) vom 17.2.2015 für das Jahr 2013 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftssteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.
  4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger
  5. Tätigkeitsbericht
  6. Personalstruktur
  7. Angaben zur Mittelherkunft
  8. Angaben zur Mittelverwendung
  9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten
    • Der Vorstand der Stiftung DZI ist satzungsgemäß personenidentisch mit dem Vorstand des Vereins zur Förderung der Stiftung Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen e.V. Informationen zum Förderverein finden Sie hier.
    • Die Stiftung DZI ist mit einer Einlage von 1.000 Euro Mitgesellschafterin der 2013 gegründeten Berliner Stiftungswoche Gemeinnützigen GmbH, Schiffbauerdamm 8, 10117 Berlin. Gegenstand der Gesellschaft ist die Organisation und Durchführung der Berliner Stiftungswoche.
  10. Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als 10 % des Gesamtjahresbudgets ausmachen
    • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2014: 270.000 Euro)
    • Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales des Landes Berlin (2014: 185.000 Euro)