Spenderberatung
Zum DZI
     
Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen - Stiftung bürgerlichen Rechts
Träger: Senat von Berlin, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen
und Jugend, Deutscher Industrie- und Handelskammertag, Bundesarbeits-
gemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Deutscher Städtetag

Vorsitzende des Vorstands: Senatorin a.D. Prof. Ingrid Stahmer
Geschäftsführung: Burkhard Wilke
  Bernadottestraße 94
14195 Berlin
Tel.: 030/83 90 01-0
Fax: 030/831 47 50
www.dzi.de
sozialinfo@dzi.de
Ausdruck vom 29.06.2016
vorheriger Treffer nächster Treffer zurück zu den Suchergebnissen neue Suche

Aktion Friedensdorf e.V.

Arbeitsschwerpunkte

Bildung, Einzelfallhilfe, Entwicklungszusammenarbeit, Gesundheitshilfe, Kampagnen-, Bildungs- und Aufklärungsarbeit, Katastrophenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, Völkerverständigung

Länderschwerpunkte

Afghanistan, Angola, Armenien, Aserbaidschan, Deutschland, Gambia, Georgien, Kambodscha, Kamerun, Kirgistan, Kirgistan, Liberia, Mosambik, Nigeria,
Palästinensische Gebiete, Rumänien, Sri Lanka, Tadschikistan, Usbekistan, Vietnam

mehr

Tätigkeitsfelder

Im Rahmen der Einzelfallhilfe werden Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten in Deutschland medizinisch behandelt, die in ihren Heimatländern nicht ausreichend medizinisch versorgt werden können. Die Behandlung in den Krankenhäusern erfolgt in der Regel kostenlos. Bis zur Rückführung in ihre Heimatländer werden die behandelten Kinder gemeinsam im Friedensdorf untergebracht. Die Aktion Friedensdorf betreibt Friedensdörfer, Basisgesundheitsstationen und andere Einrichtungen der Gesundheitsversorgung unter anderem in Afghanistan, Kambodscha, Rumänien, Sri Lanka, Tadschikistan und Vietnam. Diese Einrichtungen arbeiten selbstständig im Bereich der medizinischen Versorgung und Rehabilitation. In Vietnam beispielsweise hat der Verein elf Friedensdörfer und zahlreiche Basisgesundheitsstationen zumeist in ländlichen Gebieten errichtet. Finanziert werden die Friedensdörfer teilweise vom deutschen Verein und teilweise von den ausländischen Mitgliedervereinen, die rechtlich selbstständig und unabhängig von der Zentrale in Oberhausen sind. Die friedenspädagogische Arbeit in Form von Seminaren wird durch das zum Verein gehörige Friedensdorf Bildungswerk geleistet.

Finanzen

Bezugsjahr:
2014

Gesamteinnahmen:
8.479.448,24 EUR

Davon Sammlungseinnahmen Hilfe:
6.100.476,11 EUR

Anteil Werbe- und Verwaltungskosten Hilfe:
niedrig

Prüfung des Jahresabschlusses:
extern, durch vereidigten Buchprüfer

Einschätzung durch das DZI Hilfe

Aktion Friedensdorf e.V., Oberhausen, wurde das DZI Spenden-Siegel zuerkannt. Der Verein ist förderungswürdig.

Die sieben Spenden-Siegel-Standards erfüllt der Verein wie folgt:

1. Die Organisation leistet satzungsgemäße Arbeit.
2. Leitung und Aufsicht sind angemessen strukturiert, klar voneinander getrennt und werden wirksam wahrgenommen.
3. Werbung und Öffentlichkeitsarbeit informieren klar, wahr, überwiegend sachlich und offen.
4. Der Anteil der Werbe-und Verwaltungsausgaben an den Gesamtausgaben ist nach DZI-Maßstab niedrig („niedrig“ = unter 10%). Die Wirksamkeit des Mitteleinsatzes wird überprüft, und die Ergebnisse werden dokumentiert und veröffentlicht.
5. Die von der Organisation gezahlten Vergütungen berücksichtigen den Status der Gemeinnützigkeit, die Qualifikation, das Maß an Verantwortung und den branchenüblichen Rahmen.
6. Mittelbeschaffung und -verwendung sowie die Vermögenslage werden nachvollziehbar dokumentiert und geprüft.
7. Die Organisation berichtet offen und umfassend über ihre Arbeit, Strukturen und Finanzen.

 

Kontakt/Anschrift

Website
www.friedensdorf.de

Email
info@friedensdorf.de

Telefon
02064-49740

Fax
02064-4974999

Anschrift
Lanterstraße 21
46539 Dinslaken

Spendenkonten

IBAN: DE59365500000000102400
BIC: WELADED1OBH
Stadtsparkasse Oberhausen

Allgemeine Informationen

Gründungsjahr
1967

Sitz der Organisation
Oberhausen

Rechtsform
Verein

Steuerstatus
mildtätig

Weltanschauliche Ausrichtung
unabhängig

Organisation

Leitungsorgan
Vorstand

Geschäftsführung
Thomas Jacobs (Leiter)

Mitglieder/Gesellschafter
806 stimmberechtigte Mitglieder

Anzahl Mitarbeiter Hilfe
hauptamtlich: 16
ehrenamtlich: 300