DZI-Einschätzung: nicht förderungswürdig

Förderverein Unfallopfer-Hilfswerk e.V.

Einschätzung durch das DZI Hilfe

Grundsätzlich dokumentiert das DZI nur als steuerbegünstigt anerkannte Spendenorganisationen. In wenigen Ausnahmefällen erarbeitet es auch Auskünfte über nicht gemeinnützige Organisationen, wenn diese Spenden sammelnd bzw. um Fördermitgliedschaften werbend in Erscheinung treten und das DZI regelmäßig Anfragen zu ihnen erhält. Beides ist bei dem Förderverein Unfallopfer-Hilfswerk e.V. der Fall.

Die DZI Spenderberatung hat sich mehrfach bemüht, zuletzt im Juli 2014, von den Verantwortlichen der Organisation im Sinne der Transparenz gegenüber dem Spender konkrete aussagekräftige Informationen über ihre Arbeit zu erhalten. Dem Auskunftsersuchen hat die Organisation aber nicht entsprochen. Auch ihrer Internetseite waren die erbetenen Informationen nicht vollständig zu entnehmen.

Zwar besteht für Spenden sammelnde Organisationen keine Verpflichtung, dem DZI Auskunft zu erteilen. Das DZI bedauert jedoch, dass eine Organisation, die in der Öffentlichkeit um Unterstützung wirbt, nicht die Informationen zur Verfügung stellt, die die Spenderberatung zur Erarbeitung einer Auskunft für die interessierte Öffentlichkeit von ihr erbeten hat. Das DZI kann damit unter anderem nicht beurteilen, ob die von der Organisation veröffentlichten Werbe- und Informationsmaterialien klar, wahr, sachlich und offen gestaltet sind und die Werbe- und Verwaltungsausgaben im vertretbaren Rahmen liegen.

Dem DZI liegt ein Vereinsregisterauszug des Fördervereins Unfallopfer-Hilfswerk e.V. vor, in dem das Unternehmen cfh Unfallopfer-Hilfswerk GmbH als einziges Vorstandsmitglied des Fördervereins genannt wird.

Gemäß Pressemitteilung vom 19.06.2008 der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier, die in Rheinland-Pfalz zuständige Behörde für die Überwachung des Sammlungsgesetzes, haben sich sowohl die cfh Unfallopfer-Hilfswerk GmbH sowie der Förderverein Unfallopfer-Hilfswerk e.V. aufgrund einer sammlungsrechtlichen Überprüfung der ADD dazu verpflichtet, „alle Spendensammlungen in Rheinland-Pfalz, insbesondere Alttextilsammlungen und Internet-Mitgliederwerbemaßnahmen sowie den Einzug von Fördermitgliedsbeiträgen von Spendern einzustellen“.

Eine Förderung des Vereins kann das DZI Spenderinnen und Spendern, die eine anerkannt gemeinnützige Organisation unterstützen möchten, nicht empfehlen.

Kontakt/Anschrift

Website
www.unfallopfer-hilfswerk.de

Email
info@unfallopfer-hilfswerk.de

Telefon
030-88679901

Fax
030-88679903

Anschrift
Dorfstraße 11b
13597 Berlin

Allgemeine Informationen

Gründungsjahr
1989

Sitz der Organisation
Berlin

Rechtsform
Verein

Steuerstatus
nicht gemeinnützig

Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen - Stiftung bürgerlichen Rechts
Träger: Senat von Berlin, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen
und Jugend, Deutscher Industrie- und Handelskammertag, Bundesarbeits-
gemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Deutscher Städtetag

Vorsitzende des Vorstands: Senatorin a.D. Prof. Ingrid Stahmer
Geschäftsführung: Burkhard Wilke
Bernadottestraße 94
14195 Berlin
Tel.: 030/83 90 01-0
Fax: 030/831 47 50
www.dzi.de
sozialinfo@dzi.de
Ausdruck vom 17.12.2017