Spendentipps zum #GivingTuesday und 1. Advent

27. November 2017

DZI Spendenmagazin 2017 neu erschienen / Die 7 wichtigsten DZI-Spendentipps jetzt als Video

Rechtzeitig vor dem Auftakt des Advents, der wichtigsten Spendenzeit im Jahr, und pünktlich zum #GivingTuesday veröffentlicht das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) am 28. November 2017 sein neues Spendenmagazin 2017 – als Zeitungsbeilage und zum kostenlosen Download unter www.dzi.de. Außerdem sind die oft zitierten „7 DZI-Tipps zum sicheren Spenden“ jetzt auch als Video über YouTube und die DZI-Website abrufbar.

Das Spendenmagazin 2017 informiert auf 32 Seiten über die vielfältige Arbeit von Spendenorganisationen, über deren Wirkungen und Herausforderungen. Das unabhängige DZI, 1893 gegründet, will mit dem Spendenmagazin Unsicherheiten gerade bei Menschen, die bisher nicht regelmäßig spenden, abbauen und zum sicheren Spenden motivieren. Die Schauspielerin Senta Berger gibt in einem Interview Einblicke in ihr Engagement für gleich zwei Hilfsorganisationen und ihre persönlichen Motive und Gedanken dazu. Übersichtlich präsentiert das Spendenmagazin auch die aktuelle Liste mit Namen und Internetadressen aller 228 Organisationen, die als Zeichen besonderer Förderungswürdigkeit das DZI Spenden-Siegel tragen.

Gedruckt liegt das DZI Spendenmagazin am 28. November 2017 in einer Auflage von 360.000 Exemplaren großen Teilen der FAZ, Süddeutschen Zeitung, des Handelsblatts, der WELT sowie der Gesamtauflage der Berliner Morgenpost bei. Das Heft kann auch kostenfrei beim DZI bestellt werden und liegt in den meisten Beratungsstellen der Verbraucherzentralen bundesweit zur Mitnahme bereit. Die E-Paper-Version des Spendenmagazins und die PDF-Datei sind auf der DZI-Website abrufbar.

Am 28. November 2017 wird in Deutschland nun zum dritten Mal der #GivingTuesday ausgerufen, als Tag zum Helfen, Schenken, Spenden und Teilen. Gemeinnützige Organisationen wollen damit einen Gegenpol schaffen zum „Black Friday“ und „Cyber Monday“, den konsumorientierten Aktionen rund um das vor allem in Nordamerika als Familienfest zelebrierte Thanksgiving. „Gerade weil der GivingTuesday auch in Deutschland immer bekannter wird, ist damit zu rechnen, dass sich auch wenig vertrauenswürdige Organisationen daran beteiligen; deshalb empfehlen wir Spenderinnen und Spendern, sich auch am GivingTuesday an den DZI-Tipps zum sicheren Spenden zu orientieren“, rät Burkhard Wilke, Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter des DZI.

Pressekontakt:

Burkhard Wilke, Geschäftsführer und Wissenschaftlicher Leiter
Tel. 030-839001-11 und 0176-8410 5240

Pressemitteilung vom 27.11.2017 (PDF)