Privatrechtliche Kontrolle

Wegen der nur schwach ausgeprägten staatlichen Kontrollen haben sich in zahlreichen Ländern zum Teil schon seit vielen Jahrzehnten privatrechtliche Kontrollformen herausgebildet. Seit 1958 gibt es das International Committee on Fundraising Organizations (ICFO) als internationalen Zusammenschluss privatrechtlicher Spendenprüfstellen. In Deutschland hat die 1906 begonnene Spenderberatung des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) die längste Tradition und bietet zugleich mit dem 1992 eingeführten Spenden-Siegel das wohl bekannteste und anerkannteste Prüfverfahren.

Das 1993 eingeführte Spendenprüfzertifikat der Deutschen Evangelischen Allianz und der Arbeitsgemeinschaft Evangelikaler Missionen orientiert sich mit seinen Standards eng am Spenden-Siegel. Die Prüfungen führt im Unterschied zum DZI ein ehrenamtlicher Ausschuss durch; außerdem richtet sich dieses Prüfangebot nur an Mitgliedsorganisationen der DEA und der AEM.

Ende 2009 wurde die PHINEO gAG gegründet, die themenspezifische Reports zu Teilbereichen des Gemeinnützigkeitssektors erarbeitet und dazu auf Basis eines öffentlichen Bewerbungsverfahrens und der Analyse durch PHINEO eine gewisse Anzahl von Best-Practice-Projekten auswählt und zur Förderung sowie Nachahmung empfiehlt. Hauptgesellschafter der gemeinnützigen Aktiengesellschaft sind die Bertelsmann Stiftung, die Deutsche Börse AG, das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG sowie die Mercator Stiftung.