spenden magazin 2014 - page 7

Helfen Sie
mit Ihrer
Spende
Spenden Sie jetzt für das
Deutsche Rote Kreuz.
Online-Spende:
Überweisung:
Spendenkonto 414141
Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00
IBAN: DE 63370205000005023307
BIC: BFSWDE33XXX
Prominenten-
Organisationen
im Test
Vor allem im Sport und in der Kultur
gehört es geradezu zum „guten Ton“,
dass sich besonders prominente
Persönlichkeiten auch gemeinnützig
engagieren. Nicht wenige entscheiden
sich sogar dazu, eine eigene Organi-
sation zu gründen. Keine Frage: Der Promi-Faktor erleichtert
das Spendensammeln. Doch wie steht es mit der Transparenz
und Wirtschaftlichkeit dieser Organisationen und wie um die
Qualität ihrer Leitungs- und Aufsichtsstrukturen? Die Stiftung
Warentest hat 28 Promi-Organisationen, darunter die Stiftun-
gen von Philipp Lahm, Eckart von Hirschhausen und Jürgen
Klinsmann, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentral-
institut für soziale Fragen (DZI) unter die Lupe genommen.
Über die teils überraschenden Ergebnisse der Untersuchung
und über Tipps zum Spenden berichtet die aktuelle Ausgabe
(11/2014) der Zeitschrift Finanztest.
Erfolgreich Ernährung
absichern
Seit 20 Jahren schulen Mitarbeiter der kenianischen Organi-
sation Sustainable Agriculture Community Development Pro-
gramme (SACDEP) Kleinbäuerinnen und -bauern in vierjähri-
gen Ausbildungszyklen. Sie lehren organischen, diversifizierten
Anbau, Wassermanagement, Tierzucht und -haltung. Unter-
stützt werden sie von der Zukunftsstiftung Entwicklung. Über
12.000 Kleinbauern und ihre Familien erreichten inzwischen
Ernährungssicherheit und -souveränität.
In der kommenden Projektphase werden Bauern in trockenen
Regionen Kenias geschult. Durch ausfallende Regenzeiten
und Klimawandel sind sie besonders betroffen. Gleichzeitig
baut SACDEP ein College for Sustainable Agriculture for East
Africa auf. Hier werden Berater für kleinbäuerliche, organische
Landwirtschaft ausgebildet. Am 19. September 2014 wurde
in Anwesenheit der kenianischen Landwirtschaftsministerin
Richtfest gefeiert.
ANZEIGE
Diese Frauen der Mabanda-Selbsthilfegruppe in Kenia er-
reichten Ernährungssicherheit dank vierjährigem Training im
organischen Landbau
1,2,3,4,5,6 8,9,10,11,12,13,14,15,16,17,...36
Powered by FlippingBook