spenden magazin 2015 - page 12

rowdfunding, wieder so ein neuer Anglizis-
mus. Einer allerdings, mit dem man viel Gu-
tes tun kann. „Crowd“ steht im Englischen
für „(Menschen-)Menge“, „funding“ bedeu-
tet „Finanzierung“. Das heißt, eine gewisse Anzahl an
Personen unterstützt ein Projekt, Produkt oder Start-
up durch ihre Stimme oder einen individuellen finanzi-
ellen Beitrag. Jeder mit einer zündenden Idee kann solch
ein „Crowdfunding-Projekt“ ins Leben rufen.
Klickt man sich durch die verschiedenen Portale, stechen ne-
ben kommerziell ausgerichteten vor allem soziale und kulturelle
Projekte ins Auge. „Durch Crowdfunding hat man die Möglichkeit,
viele Menschen zu erreichen, und gleichzeitig die Chance, poten-
zielle Spender zu aktivieren“, sagt Stephan Schäfer von der Pax-
Bank. „Daher ist dieses Konzept gerade auch für Kultur- und Sozial-
projekte so interessant. Denn das sind schließlich die Bereiche, in
denen öffentliche Gelder immer spärlicher fließen.“ So eignet sich
das Crowdfunding auch hervorragend fürs Spendensammeln.
„Spenden-Crowdfunding“ unterscheidet sich insofern von der klas-
sischen Variante, als dass die Geldgeber bei Erfolg eines Projekts an
C
Crowdfunding –
Kleinvieh macht auch Mist
Wer nicht genügend Geld hat, um Projekte und Ideen umzusetzen, war bislang darauf angewiesen,
vermögende Investoren oder Kreditgeber aufzutreiben. Doch es geht auch anders: Statt eines
einzelnen Geldgebers darf beim Crowdfunding jeder mitfinanzieren und geben, so viel er will
Fotos: getty images
keinem finanziellen Gewinn beteiligt sind. Die gesamte
Spendensumme fließt ausschließlich in das jeweilige
Projekt. Beim klassischen Crowdfunding erhalten die
Kapitalgeber bei Erfolg zumindest eine Gegenleistung:
von öffentlichen Danksagungen über eine finanzielle
Beteiligung am Erfolg bis hin zu einem Prototypen bei
Produkt-Fundings. Dies ist bei Spendenaktionen in der
Regel nicht der Fall.
Auch die Verpackung muss stimmen
Der Ablauf eines Crowdfunding-Projekts bleibt aber der gleiche:
Zunächst melden Sie sich bei einem Funding-Portal an und star-
ten Ihr Projekt. Neben den großen Plattformen wie kickstarter.com
oder seedmatch.de, die eher für kommerzielle oder Produktideen
genutzt werden, gibt es einige, die speziell auf kreative, Förder- und
Spendenprojekte ausgerichtet sind. wemakeit.com, oneplanetcrowd.
com und crowdfunding.de zählen dazu. Lebendige und informative
Beschreibungstexte, Bilder und Videos gestalten eine Projektidee
anschaulich und transparent. Das ist schon mal die halbe Miete,
um Unterstützer und Fans zu akquirieren.
1.12.2015:
12 | Engagement
1...,2,3,4,5,6,7,8,9,10,11 13,14,15,16,17,18,19,20,21,22,...32
Powered by FlippingBook