spenden magazin 2016 - page 24

5
4
2
1
3
Die Spenderberatung des DZI informiert mit ihren themenspezifischen
Spenden-Infos darüber, welche Organisationen zu Spenden für die jeweilige
Region aufrufen.
Krisenregionen
2016
Hilfsorganisationen sind
rund um den Globus im Einsatz,
doch ihre Arbeit
wird nicht ständig von Reportern und Fotografen begleitet. Eine Auswahl
von Krisenregionen, die nicht täglich im Blickfeld der Öffentlichkeit stehen
2.
Pakistan
41 Millionen Menschen gelten in Pakistan als
unterernährt, fast eine Million Menschen sind
intern Vertriebene. Trotz dieser Situation haben
1,5 Millionen afghanische Flüchtlinge Zuflucht in
Pakistan gesucht, dazu kommen laut Schätzung
eine weitere Million nicht registrierter Afghanen.
Seit 1972 fliehen Afghanen vor der Gewalt in ihrer
Heimat in das benachbarte Land. Zwar dürfen sie
dort arbeiten und ihren Wohnort aussuchen, doch
kommt es u. a. durch das multiethnische Zusam-
menleben und die islamistische Rekrutierung in
den Flüchtlingslagern immer wieder zu Konflikten
und Gefährdungen. Viele Afghanen sehen sich auf-
grund der schwierigen Lebensumstände, wegen
Wohnungslosigkeit und fehlenden Trinkwassers
gezwungen, in ihr Heimatland zurückzukehren.
4.
Jemen
Seit mehr als einem Jahr befindet sich Jemen im Bürgerkrieg,
Rebellen und Regierungstruppen kämpfen um die Kontrolle. Dabei leidet die
Zivilbevölkerung, denn die Lebensmittel sind extrem knapp. Mehr als 80 Prozent
der Bevölkerung sind auf Hilfe angewiesen, haben nicht genug zu essen, kein
sauberes Trinkwasser, keinen Zugang zu Medikamenten und leben in zerstörten
Häusern. Nahrungsmittel aus dem Ausland finden wegen der zerstörten Infra-
struktur jedoch kaum noch ihren Weg dorthin.
3.
Somalia
Während der Norden zwar international nicht anerkannt, poli-
tisch aber weitgehend stabil ist, kommt der Rest des Landes nur langsam zur
Ruhe. Auch die neue Regierung war bislang nicht imstande, größere Stabilität
und politische Fortschritte zu erzielen. Nach wie vor verfügt Somalia über schwa-
che staatliche Institutionen, ist von internationalen Hilfsleistungen abhängig. Es
herrscht weiterhin Gewalt, Korruption und Armut. Der Alltag vieler Menschen ist
von bewaffneten Auseinandersetzungen und bitterer Armut geprägt. Millionen
von Menschen sind auf der Flucht. Viele von ihnen nehmen den gefährlichen Weg
auf sich, um in das sichere Europa zu gelangen.
5.
Nigeria
Das westafrikanische Land ist ein Vielvölkerstaat mit über 300
Völkergruppen, was immer wieder zu Konflikten und internen Vertreibungen
führt. Unter anderem leidet die Bevölkerung unter den bewaffneten Auseinander-
setzungen zwischen der Regierung und der Terrorgruppe Boko Haram. Vor allem
im Nordosten des Landes spitzt sich die Situation zu, Hunderttausenden droht
eine Hungersnot. Hilfsorganisationen warnen vor einer Katastrophe.
1.
Myanmar
Das südostasiatische Land ist Schauplatz des
längsten Bürgerkrieges der Welt. Mehr als
100.000 Menschen wurden bislang von den Ge-
fechten aus ihren Dörfern vertrieben und leben
ohne Aussicht auf eine bessere Zukunft in Flücht-
lingscamps, oft ohne Zugang zu Arbeit oder
Bildung. Die Menschen können sich dort, anders
als zuvor, auch nicht mehr selbst ernähren.
Fotos: Fotolia
24 | Krisen weltweit
1...,14,15,16,17,18,19,20,21,22,23 25,26,27,28,29,30,31,32
Powered by FlippingBook