spenden magazin 2016 - page 25

m 13. März 1992 war es so weit.
Das DZI vergab zum ersten Mal das
Spenden-Siegel, und zwar an die Kin-
dernothilfe e. V. in Duisburg, die es
seither ohne Unterbrechung trägt. Ende 1992
sind 42 Organisationen mit dem Siegel ausge-
zeichnet. Die Leitlinien mit den Kriterien für
die Zuerkennung des Siegels hatte das DZI in
Zusammenarbeit mit der Universität Trier und
wichtigen Dachverbänden der Entwicklungszu-
sammenarbeit und Wohlfahrtspflege erarbeitet.
Sie wurden am 28.11.1991 vom Vorstand des DZI verabschiedet und
traten am 1.1.1992 in Kraft. Zum 25-jährigen Jubiläum sind es
231 Organisationen, die das Gütesiegel tragen und denen jährlich
insgesamt 1,3 Milliarden Euro Geldspenden anvertraut werden.
Die Themen, für die sie sich engagieren, sind vielfältig, etwa für
Menschen in Not, den Schutz der Tropenwälder, die Existenzsiche-
rung von Kleinbauern, den Erhalt einzigartiger Bauwerke oder die
Erforschung seltener Krankheiten.
Wer/wem nutzt das Spenden-Siegel?
Das DZI Spenden-Siegel war ein Quantensprung im deutschen Spen-
densektor und steht wie keine andere Auszeichnung für geprüfte
Transparenz, Vertrauenswürdigkeit und Kompetenz. Das bereits
1893 gegründete DZI veröffentlicht auch thematische Spenden-
Tipps und Auskünfte zu vielen Hilfswerken ohne Siegel, darunter
auch klare Warnungen. Spendende, Unternehmen, Kirchengemein-
den, Schulen, Verbände, Politik und Verwaltung, Medien und an-
dere Multiplikatoren wie Verbraucherzentralen und natürlich die
Spendenorganisationen selbst erkennen am DZI-Siegel, ob eine
Organisation besonders vertrauenswürdig ist. Es bietet eine klare
Orientierungshilfe für ein mögliches Engage-
ment, es dient zwischen den Hilfswerken als
Qualitätsmaßstab und in ihnen als zusätzli-
ches Kontroll- bzw. Managementinstrument.
Was prüft das DZI?
Das Siegel wird auf freiwilligen Antrag und
nach umfassender, positiv durchlaufener
Prüfung jeweils für die Dauer von zwölf
Monaten zuerkannt. Antragsberechtigt sind
gemeinnützige Organisationen, die Spenden
A
Besser spenden
2017 feiert das DZI Spenden-Siegel 25. Geburtstag
Mit einer einzelnen Organisation fing es an, heute tragen 231 aus den verschiedensten Bereichen
das Spenden-Siegel des DZI. Der Vorteil: mehr Transparenz, mehr Sicherheit und mehr Vertrauen
Jahre liegt der Start des
DZI Spenden-Siegels
zurück – der Auftakt einer
Erfolgsgeschichte
sammeln und deren Jahreseinnahmen mindes-
tens 25.000 Euro betragen. Das DZI prüft, ob
Leitung und Aufsicht wirksam aufgestellt und
klar voneinander getrennt sind, die Werbung
und Öffentlichkeitsarbeit klar, eindeutig und
überwiegend sachlich gestaltet ist, die Mittel
sparsam, wirtschaftlich und wirksam einge-
setzt werden, der Jahresabschluss aussage-
kräftig ist und unabhängig geprüft wird, die
Gehälter angemessen sind und umfangreiche
Mindestinformationen im Jahresbericht sowie
auf der Website veröffentlicht werden.
DZI Spenden-Siegel – immer besser
Das Spenden-Siegel hat sich in den vergangenen 25 Jahren als das
Gütesiegel für seriöse Spendenorganisationen in Deutschland eta-
bliert. So verwundert es nicht, dass mittlerweile weitere Signets
lanciert wurden, zumeist von Dach- und Lobbyverbänden, die Ver-
trauenswürdigkeit signalisieren wollen. Die Anzahl der Hilfswerke
mit DZI-Siegel nahm stetig zu – mit einer Ausnahme: Im Jahr 2011
setzte das DZI umfassend überarbeitete Prüfstandards in Kraft,
die zuvor im Spendensektor intensiv diskutiert und von einigen
sogar als zu strikt zurückgewiesen worden waren. In den Folge-
jahren schieden rund 20 Prozent der früheren Siegelträger aus,
weil sie die weiterentwickelten Standards nicht erfüllen wollten
oder konnten. Intention des Siegels war und ist es, nicht nur die
Beurteilung von Hilfswerken zu erleichtern, sondern diese zugleich
zur Weiterentwicklung im Sinne von Nachhaltigkeit, Transparenz,
Wirtschaftlichkeit und Wirksamkeit zu motivieren und das Ver-
trauen der Öffentlichkeit somit langfristig zu sichern.
Christel Neff, DZI
Einzelporträts aller Organisationen mit DZI Spenden-Siegel
Spenden-Tipps zu Haustürwerbung, Patenschaften, Sachspenden etc.
Fachbeiträge zur Situation im deutschen Spendenwesen, zu
Erkenntnissen des neuen Freiwilligensurveys über die Spendenent-
wicklung, zur Zukunft des Fundraisings, zur Wirkungsanalyse etc.
Statistischer Anhang mit Tabellen und Schaubildern u. a. zur Zusammen-
setzung der Einnahmen, Ausgaben und des Vermögens, der Mitglieder-
zahl und Rechtsform aller Siegel-Organisationen
Erhältlich im Buchhandel und unter
DZI Spenden-Almanach
2016
DZISpenden-Almanach
2016
umschlag16:umschlag 11-12 27.10.2016 15:16 Uhr Seite 1
Jetzt bestellen unter
.dzi.
de
NEU:
DZI Spenden-Almanach2016
12,80 Euro
(zzgl.Versand)
Einzelportraitsaller
Organisationenmit
DZISpenden-Siegel
Spenden-Tipps
zuHaustürwerbung,
Patenschaften,
Sachspenden etc.
Fachbeiträge zur
Situation imdeutschen
Spendenwesen, zuden
Erkenntnissendesneuen
Freiwilligensurveysüber
dieSpendenentwicklung,
zur Zukunftdes Fund-
raisings, zurWirkungs-
analyseetc.
Gefördertdurchdas
Bundesministerium
für Familie, Senioren,
Frauenund Jugend sowie
ENGAGEMENTGLOBAL
imAuftragdesBundes-
ministeriums fürwirt-
schaftlicheZusammen-
arbeitund Entwicklung
ausführlicher
StatistischerAnhang
ISBN 978-3-9812634-9-7
AU F E I NEN B L I CK
25
»
DZI | 25
1...,15,16,17,18,19,20,21,22,23,24 26,27,28,29,30,31,32
Powered by FlippingBook