2014

Bitte klicken Sie auf die Heftnummer, um zum Inhaltsverzeichnis zu gelangen.

Heft 1

S. 1

Editorial

S. 2-8

Pflegestützpunkte in Berlin und Brandenburg
Bekanntheitsgrad und Kultursensibilität
Ingrid Kollak, Berlin; Stefan Schmidt, Neubrandenburg
Schlagworte: Pflegebedurftigkeit - Beratungsstelle - Handlungskompetenz - interkulturell - Pflegestutzpunkt

Sprachliche Barrieren werden oft als zentrale Hemmnisse für eine Öffnung sozialer Dienste gesehen. Diese Problemdefinition ist verkürzt, wie wir durch zwei Studien herausfanden. Wir untersuchten in Berlin und Brandenburg den allgemeinen Bekanntheitsgrad von Pflegestützpunkten und im Besonderen deren multikulturelle Beratungsangebote.

Prof. Dr. Ingrid Kollak lehrt in den gesundheitsund pflegewissenschaftlichen Studiengängen der Alice Salomon Hochschule Berlin und leitet den Masterstudiengang Biografisches und Kreatives Schreiben. Sie ist zertifizierte Case Managerin und Ausbilderin (DGCC). E-Mail: kollak@ashberlin.eu

Stefan Schmidt, M.Sc., ist Gesundheits- und Pflegewissenschaftler, zertifizierter Case Manager und Ausbilder (DGCC) und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung der Hochschule Neubrandenburg. E-Mail: stefan.schmidt@recama.de

Artikel bestellen (3,00 €)

(die PDF-Datei wird innerhalb eines Werktages per E-Mail zugeschickt)

S. 3

DZI-Kolumne

S. 9-15

Professionelle Netzwerke psychosozialer Versorgung
Hilfe bei Aufmerksamkeitsproblemen und Hyperaktivität
Katharina Pfarrherr; Karin Schleider, Freiburg
Schlagworte: Hyperkinese - psychosoziale Versorgung - Vernetzung - Befragung

Bei Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörungen (ADHS) spielt das Zusammenwirken verschiedener Fachkräfte und Institutionen im Rahmen der Diagnostik, Intervention und Rehabilitation eine entscheidende Rolle für eine optimale Förderung betroffener Kinder und Jugendlicher. Der Beitrag stellt die Ergebnisse einer qualitativen Studie über die Zusammenarbeit verschiedener Fachkräfte und Institutionen bei ADHS vor.

Katharina Pfarrherr, Dipl.-Pädagogin, ist Projektmitarbeiterin an der Pädagogischen Hochschule Freiburg. E-Mail: katharina.pfarrherr@ph-freiburg.de

Professor Dr. Karin Schleider, Dipl.-Psychologin, Sonderpädagogin, lehrt Beratung, Klinische und Gesundheitspsychologie an der Pädagogischen Hochschule Freiburg, E-Mail: k.schleider@phfreiburg.de

Artikel bestellen (3,00 €)

(die PDF-Datei wird innerhalb eines Werktages per E-Mail zugeschickt)

S. 16-21

Arbeitszeitgestaltung in sozialen Handlungsfeldern
Janine Trunk, Emden; Christian Damke, Leverkusen
Schlagworte: soziale Berufe - Arbeitszeit - Stress - Belastung - psychosoziale Faktoren - Gesundheitsforderung

Empirische Studien zeigen, dass dem in sozialen Berufen häufig beklagten Zeitmangel oft mit Mehrarbeit begegnet wird. Das kann zu erheblichen psychosozialen Beanspruchungen und massiver Erschöpfung führen. Der Beitrag skizziert besondere Herausforderungen und mögliche Belastungsquellen in Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit und stellt gesundheitsförderliche Aspekte des Arbeitszeitgesetzes vor.

Dr. Janine Trunk ist Verwaltungsprofessorin für Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Psychologie im Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit an der Hochschule Emden/Leer. E-Mail: janine.trunk@hs-emden-leer.de

Christian Damke ist Psychologe (M.Sc.) im betrieblichen Gesundheitsmanagement eines chemischen Industriebetriebes. E-Mail: c.damke@arcor.de

Artikel bestellen (3,00 €)

(die PDF-Datei wird innerhalb eines Werktages per E-Mail zugeschickt)

S. 22-28

Auf den Spuren Janusz Korczaks
Bericht über eine Studienreise nach Polen
Annette Ullrich; Anna Steinhagen; Magdalena Kuleta-Hulboj; Jörg Reinhardt; Ernst Heimes; Daniel Febel, Ludwigsburg
Schlagworte: Nationalsozialismus - Volkermord - Antisemitismus - Gedenkstattenpadagogik - Korczak, Janusz

Auf den Spuren Janusz Korczaks, der für seine Pädagogik der Achtung bekannt ist, besuchte eine Gruppe Studierender der Sozialen Arbeit der Dualen Hochschule Stuttgart historische Orte seines Wirkens in Warschau. So zum Beispiel das Waisenhaus Dom Sierot, dessen Leitung er innehatte, sowie die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Treblinka, wohin er die ihm anvertrauten Kinder bis in den Tod begleitete, obwohl ihm mehrfach Fluchtmöglichkeiten angeboten worden waren. Korczaks Gedanken sind immer noch aktuell, da sie in klarer Weise Wege beschreiben, wie ein Kind besser verstanden und das pädagogische Verhältnis anders gestaltet werden kann.

Professor Annette Ullrich, PhD, lehrt Erziehungswissenschaft an der Dualen Hochschule Baden- Württemberg (DHBW) in Stuttgart. E-Mail: ullrich@dhbw-stuttgart.de

Dr. Anna Steinhagen und Dr. Magdalena Kuleta- Hulboj lehren Sonderpädagogik und Sozialpädagogik an der Pädagogischen Fakultät der Universität Warschau, Polen.
Ernst Heimes und Daniel Febel lehren Erziehungswissenschaft im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit an der DHBW Stuttgart.
Jörg Reinhardt studiert im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit an der DHBW Stuttgart.
Artikel bestellen (3,00 €)

(die PDF-Datei wird innerhalb eines Werktages per E-Mail zugeschickt)

S. 29-32

Rundschau

S. 31

Tagungskalender

S. 33-35

Bibliographie

S. 36-40

Verlagsbesprechungen

S. 40

Impressum

Heft 2

Heft 3

Heft 4

Heft 5

Heft 6

Heft 7

Heft 8

Heft 9

Heft 10/11

Heft 12