Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen » 2014

2014

Bitte klicken Sie auf die Heftnummer, um zum Inhaltsverzeichnis zu gelangen.

Heft 1

Heft 2

Heft 3

S. 81

Editorial

S. 82-88

Experimentelle Soziale Arbeit
Gert Hellerich, Bremen
Schlagworte: Soziale Arbeit - Wissenschaft - Sozialarbeiter - Handlungskompetenz - psychisch Kranker - Projektbeschreibung - Experiment

In diesem Beitrag wird zwischen der wissenschaftlich-technischen und der künstlerischen experimentellen Sozialen Arbeit unterschieden. Der durch Schlüsselpersonen gesteuerten modernen, verhaltenswissenschaftlich ausgerichteten Sozialen Arbeit werden innovative und postmoderne soziokulturelle Praktiken gegenübergestellt wie die „Nachtschwärmer“ in Bremen, ein Obdachlosen-Projekt in Berlin und das Mainfeld-Vorhaben in Frankfurt.

Professor Dr. Gert Hellerich lehrte Sozialwissenschaften an der Hochschule Bremen, Fachbereich Sozialwesen. E-Mail: g.hellerich@att.net

Artikel bestellen (3,00 €)

(die PDF-Datei wird innerhalb eines Werktages per E-Mail zugeschickt)

S. 83

DZI Kolumne

S. 89-95

Sozialökologische Netzwerke in der Psychiatrie
Jan Stähr, Berlin
Schlagworte: psychisch Kranker - Psychopharmaka - Alternative - Therapie - Lebenswelt - soziales Netzwerk

In den letzten Jahren hat sich neben der psychiatrischen Versorgung nach dem klassischen biologischen Krankheitsmodell, nach dem seelische Störungen mit Psychopharmaka therapiert werden, das alternative sozialökologische Netzwerkmodell etabliert. Hierbei wird das Lebensumfeld von Menschen mit Psychiatrieerfahrungen in den Mittelpunkt gerückt und es werden sozialbiographische Lösungen erarbeitet, die in das soziale Umfeld der Klientinnen und Klienten eingebettet werden.

Jan Stähr ist Diplom-Sozialpädagoge und arbeitet im betreuten Einzelwohnen für psychisch kranke Menschen bei der Brücke gGmbH in Berlin. E-Mail: j.staehr@gmx.de

Artikel bestellen (3,00 €)

(die PDF-Datei wird innerhalb eines Werktages per E-Mail zugeschickt)

S. 96-101

Ehrenamt, Integration und Soziale Arbeit
Misun Han-Broich, Berlin
Schlagworte: Ehrenamt - Soziale Arbeit - Flüchtling - Integration - Kooperation - Sozialarbeiter

Die im Rahmen einer Dissertation durchgeführte empirische Untersuchung (Han-Broich 2012) begründet den engen Zusammenhang von Ehrenamt und Sozialer Arbeit am Beispiel der Integration von Flüchtlingen. Anhand eines ganzheitlichen Integrationsmodells wird gezeigt, dass der für die Gesamtintegration von Flüchtlingen entscheidende Beitrag der Ehrenamtlichen im seelisch-emotionalen Bereich liegt. In dieser Bedeutung wird ein unverkennbarer „Mehrwert" der ehrenamtlichen Tätigkeit gesehen, den es bei der Gestaltung der Zusammenarbeit von Ehrenamt und professioneller Sozialarbeit zu berücksichtigen gilt.

Dr. Misun Han-Broich ist Dipl.-Sozialarbeiterin, Beraterin und Lehrbeauftragte am Studiengang Soziale Arbeit an der Evangelischen Hochschule Berlin. E-Mail: misun@t-online.de

Artikel bestellen (3,00 €)

(die PDF-Datei wird innerhalb eines Werktages per E-Mail zugeschickt)

S. 102-107

Das Echo der Forschung
Elke Bauer; Petra Falk; Claudia Peltzer; Uta M. Walter, Berlin
Schlagworte: Forschung - Biographiearbeit - Befragung - Bewertung - Trauma - Coping

Nur selten gibt es Gelegenheit, etwas über die Nachwirkungen von Forschungsaktivitäten auf die Teilnehmenden zu erfahren. Im vorliegenden Fall reflektieren die Forscherin, die von ihr befragte Teilnehmerin sowie die mit beiden arbeitende Therapeutin über die Effekte der Forschung und die Entwicklungen, die der biographischen Interviewstudie folgten.

Elke Bauer (Name geändert), Rechtsanwalts- und Notarsgehilfin in Rente, hat ihre vielfältigen Erfahrungen für die Forschungsarbeit zur Verfügung gestellt. Ihre Gedanken und Beiträge waren für das Zustandekommen dieses Artikels von entscheidender Bedeutung.

Petra Falk, B.A. Soziale Arbeit, ist Studentin im Masterstudiengang Praxisforschung Soziale Arbeit und Pädagogik an der Alice Salomon Hochschule Berlin und befindet sich in der Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin am Institut für Verhaltenstherapie Berlin-Brandenburg. E-Mail: petra@falkfotokunst.de

Claudia Peltzer, Dipl.-Psychologin, Dipl.-Sozialarbeiterin und Sozialpädagogin, arbeitet als psychologische Psychotherapeutin, Verhaltens- und Psychotraumatherapeutin in Berlin in freier Praxis. E-Mail: claudiapeltzer@web.de

Professor Dr. Uta M. Walter, M.S.W., Ph.D., lehrt Handlungsmethoden der Sozialen Arbeit an der Alice Salomon Hochschule in Berlin. E-Mail: uta.walter@ash-berlin.eu

Artikel bestellen (3,00 €)

(die PDF-Datei wird innerhalb eines Werktages per E-Mail zugeschickt)

S. 108-112

Rundschau

S. 109

Tagungskalender

S. 113-116

Bibliographie

S. 117-120

Verlagsbesprechungen

S. 120

Impressum

Heft 4

Heft 5

Heft 6

Heft 7

Heft 8

Heft 9

Heft 10/11

Heft 12