2015

Bitte klicken Sie auf die Heftnummer, um zum Inhaltsverzeichnis zu gelangen.

Heft 1

Heft 2

Heft 3

Heft 4

Heft 05/06

Heft 7

Heft 8

Heft 9

Heft 10

S. 361

Editorial

S. 362-368

Professionalität und Handlungsalltag in sozialen Diensten
Zwischen Markt und Staat – Kontroverse Positionen
Jens Wurtzbacher, Berlin
Schlagworte: Soziale Arbeit - soziale Dienste - Berufsbild - Ökonomisierung - Sozialpolitik

Die Veränderung des sozialpolitischen Rahmens wird sowohl als Chance für eine weitere Professionalisierung als auch als Risiko für den bestehenden professionellen Standard der Sozialen Arbeit diskutiert. Dieser Beitrag plädiert für eine vertiefte empirische Auseinandersetzung mit dem organisationsbezogenen Handlungsalltag in sozialen Diensten und den darin eingelagerten Handlungsspielräumen. Eine solchermaßen von kontroversen Positionen entlastete Vorgehensweise bietet – so die These – eine verlässlichere Anschlussfähigkeit an (sozial-)politische Diskurse.

Professor Dr. Jens Wurtzbacher ist Soziologe, Dipl.-Sozialarbeiter und Dipl.-Sozialpädagoge. Er lehrt Sozialpolitik an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin. E-Mail: jens. wurtzbacher@khsb-berlin.de

Artikel bestellen (3,00 €)

(die PDF-Datei wird innerhalb eines Werktages per E-Mail zugeschickt)

S. 363

DZI Kolumne

S. 369-375

Gesprächskultur in der klinisch-stationären Psychiatrie
Beobachtungen unter Berücksichtigung der Menschenrechte
Martina Lebek, Berlin
Schlagworte: Psychiatrie - psychisch Kranker - Sozialpsychiatrie - Kommunikation - Gesprächsführung

Der Beitrag untersucht die Gesprächskultur zwischen Ärztinnen und Ärzten sowie Patientinnen und Patienten in der klinisch-stationären Psychiatrie. Unter Auswertung von Fachliteratur und qualitativen Interviews wird die gängige Praxis aus Sicht der Fachkräfte und der Patientinnen und Patienten unter dem Aspekt der Menschenrechte kritisch beleuchtet. Darauf aufbauend werden entsprechende Empfehlungen formuliert. Der Beitrag basiert auf der Masterarbeit der Autorin (Lebek 2014).

Martina Lebek ist Dipl.-Politologin und Sozialarbeiterin (BA, MA). Sie ist als Wohnbetreuerin bei der Pinel gGmbH in Berlin tätig. E-Mail: kebelm@web.de

Artikel bestellen (3,00 €)

(die PDF-Datei wird innerhalb eines Werktages per E-Mail zugeschickt)

S. 376-382

Übergang zwischen Schule und Berufsausbildung
Reforminitiativen zur Förderung von benachteiligten Jugendlichen
Gerhard Buck, Potsdam
Schlagworte: Jugendberufshilfe - berufliche Bildung - Schulbildung - benachteiligter Jugendlicher - Reform - Ländervergleich

Der Artikel gibt einen Überblick über die aktuelle Diskussion der exemplarischen Konfliktpunkte und Reformanforderungen des Berufsbildungssystems in Deutschland. Besondere Berücksichtigung erfahren hierbei die sogenannten Übergangshilfen für sozial benachteiligte Jugendliche an der ersten Schwelle zwischen Schule und Berufsausbildung einschließlich der sozialpädagogischen Unterstützungsangebote der Jugendberufshilfe.

Professor Dr. Gerhard Buck ist Dipl.-Soziologe und lehrte bis 2011 an der Fachhochschule Potsdam in den Schwerpunkten Arbeits- und Berufsförderung sowie Soziale Stadt. E-Mail: buck@fh-potsdam.de

Artikel bestellen (3,00 €)

(die PDF-Datei wird innerhalb eines Werktages per E-Mail zugeschickt)

S. 383-388

Bürgerschaftliches Engagement für Seniorenarbeit
Anregungen aus einer Bevölkerungsumfrage in einer kleinen Gemeinde
Maria Ohling, Landshut
Schlagworte: Ehrenamt - Altenhilfe - bürgerschaftliches Engagement - Befragung - Motivation

Was aus Sicht von Gemeindemitgliedern eines kleinen, ländlich gelegenen Ortes hilfreich sein könnte, um Freiwilligenarbeit für einen Verein mit Schwerpunkt Seniorenarbeit zu stärken, wurde mithilfe einer Haus-zu-Haus-Befragung eruiert und mit anderen Ergebnissen verglichen, um Handlungsempfehlungen zu generieren. Vor allem scheint flexibles Arbeiten in befristeten Projekten und eine institutionalisierte Anerkennungskultur die Attraktivität gemeinnütziger Tätigkeit zu erhöhen.

Professor Dr. Maria Ohling, Dipl.-Pädagogin und Dipl.-Sozialpädagogin, ist Professorin an der Fakultät für Soziale Arbeit an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut. E-Mail: mohling@haw-landshut.de

Artikel bestellen (3,00 €)

(die PDF-Datei wird innerhalb eines Werktages per E-Mail zugeschickt)

S. 389-392

Rundschau

S. 391

Tagungskalender

S. 393-396

Bibliographie

S. 397-400

Verlagsbesprechungen

S. 400

Impressum

Heft 11

Heft 12