NCL-Stiftung

Arbeitsschwerpunkte

Forschung, Gesundheitshilfe, Kampagnen-, Bildungs- und Aufklärungsarbeit, Kinder- und Jugendhilfe

Länderschwerpunkte

Deutschland, Großbritannien, Israel, Luxemburg, USA

Tätigkeitsfelder

Die NCL-Stiftung konzentriert sich auf die Bekämpfung der Krankheit Neuronale Ceroid Lipofuszinose (NCL), einer erblich bedingten und tödlich verlaufenden Stoffwechselkrankheit, die im Kindesalter ausbricht und ein zunehmendes Absterben von Nervenzellen zur Folge hat. Die Kinder verlieren sukzessive die Fähigkeit zu sehen, zu gehen und zu handeln. Im Endstadium können schließlich auch die lebenserhaltenden Funktionen nicht mehr aufrechterhalten werden. Ziel der Stiftung ist es, über die Krankheit und deren Verlauf aufzuklären, Forschungsprojekte zu initiieren, Netzwerke von Wissenschaftlern unterschiedlicher Disziplinen aufzubauen und bereits vorhandenes Wissen verwandter Gebiete zu bündeln, um letztlich Heilungsstrategien zu entwickeln. Des Weiteren übernimmt die Stiftung die Beratung von NCL-interessierten Forschern und die Vermittlung von Drittmitteln, die von Firmen und anderen Organisationen vergeben werden.

Finanzen

Bezugsjahr:
2017

Gesamteinnahmen:
815.766,55 EUR

Davon Sammlungseinnahmen Hilfe:
735.909,73 EUR

Anteil Werbe- und Verwaltungskosten Hilfe:
angemessen

Prüfung des Jahresabschlusses:
extern, durch Wirtschaftsprüfer

Einschätzung durch das DZI Hilfe

Der NCL-Stiftung, Hamburg, wurde das DZI Spenden-Siegel zuerkannt. Die Stiftung ist förderungswürdig.

Die sieben Spenden-Siegel-Standards erfüllt die Stiftung wie folgt:

1. Die Organisation leistet satzungsgemäße Arbeit.
2. Leitung und Aufsicht sind angemessen strukturiert, klar voneinander getrennt und werden wirksam wahrgenommen.
3. Werbung und Öffentlichkeitsarbeit informieren klar, wahr, sachlich und offen.
4. Der Anteil der Werbe- und Verwaltungsausgaben an den Gesamtausgaben ist nach DZI-Maßstab angemessen („angemessen“ = 10% bis unter 20%). Die Wirksamkeit des Mitteleinsatzes wird überprüft, und die Ergebnisse werden dokumentiert und veröffentlicht.
5. Die von der Organisation gezahlten Vergütungen berücksichtigen den Status der Gemeinnützigkeit, die Qualifikation, das Maß an Verantwortung und den branchenüblichen Rahmen.
6. Mittelbeschaffung und -verwendung sowie die Vermögenslage werden nachvollziehbar dokumentiert und angemessen geprüft.
7. Die Organisation berichtet offen und hinreichend umfassend über ihre Arbeit, Strukturen und Finanzen.

Kontakt/Anschrift

Website
www.ncl-stiftung.de

Email
info@ncl-stiftung.de

Telefon
040-69666740

Fax
040-696667469

Anschrift
Holstenwall 10
20355 Hamburg

Spendenkonten

IBAN: DE50200505501059223030
BIC: HASPDEHHXXX
Hamburger Sparkasse

Allgemeine Informationen

Gründungsjahr
2002

Sitz der Organisation
Hamburg

Rechtsform
Stiftung

Steuerstatus
gemeinnützig

Weltanschauliche Ausrichtung
unabhängig

Organisation

Leitungsorgan
Vorstand

Anzahl Mitarbeiter Hilfe
hauptamtlich: 10
ehrenamtlich: 9

Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen - Stiftung bürgerlichen Rechts
Träger: Senat von Berlin, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen
und Jugend, Deutscher Industrie- und Handelskammertag, Bundesarbeits-
gemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Deutscher Städtetag

Vorsitzende des Vorstands: Senatorin a.D. Prof. Ingrid Stahmer
Geschäftsführung: Burkhard Wilke
Bernadottestraße 94
14195 Berlin
Tel.: 030/83 90 01-0
Fax: 030/831 47 50
www.dzi.de
sozialinfo@dzi.de
Ausdruck vom 21.09.2019