Neuapostolische Kirche - karitativ e.V.

Arbeitsschwerpunkte

Bildung, Entwicklungszusammenarbeit, Gesundheitshilfe, Katastrophenhilfe, Umwelt- und Naturschutz

Länderschwerpunkte

Albanien, Angola, Armenien, Äthiopien, Bangladesch, Burkina Faso, Deutschland, Gambia, Georgien, Haiti, Indien, Indonesien, Israel, Kap Verde, Kenia, Malawi, Nepal,
Niger, Philippinen, Sambia, Südafrika, Südsudan, Sao Tomé und Principe, Simbabwe, Suriname, Tansania

mehr

Tätigkeitsfelder

NAK-karitativ ist das Hilfswerk der Neuapostolischen Kirchen Deutschlands. Der Verein setzt sich in rund 25 Ländern dafür ein, dass sich Menschen angemessen ernähren können, Bildung frei zugänglich ist und eine ausreichende Grundversorgung ein gesundes Leben ermöglicht. Dieses Anliegen verfolgt die Organisation in enger Zusammenarbeit mit meist kirchlichen Hilfswerken etwa durch Maßnahmen zur Ernährungssicherung und landwirtschaftlichen Entwicklung, den Aufbau und die Unterstützung der medizinischen Versorgung und der Gesundheitsbedingungen sowie die Förderung schulischer Infrastruktur und landwirtschaftlicher Schulungszentren, Schneidereien oder Werkstätten. Darüber hinaus engagiert sich der Verein im Fall von Katastrophen, insbesondere durch Wiederaufbaumaßnahmen. NAK-karitativ ist anerkannte Entsendeorganisation im Rahmen des vom Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit geförderten weltwärts-Programms.

Finanzen

Bezugsjahr:
2018

Gesamteinnahmen:
2.315.377,51 EUR

Davon Sammlungseinnahmen Hilfe:
2.120.789,16 EUR

Anteil Werbe- und Verwaltungskosten Hilfe:
niedrig

Prüfung des Jahresabschlusses:
extern, durch Wirtschaftsprüfer

Einschätzung durch das DZI Hilfe

Neuapostolische Kirche - karitativ e.V., Dortmund, wurde das DZI Spenden-Siegel zuerkannt. Der Verein ist förderungswürdig.

Die sieben Spenden-Siegel-Standards erfüllt der Verein wie folgt:

1. Die Organisation leistet satzungsgemäße Arbeit.
2. Leitung und Aufsicht sind angemessen strukturiert, klar voneinander getrennt und werden wirksam wahrgenommen.
3. Werbung und Öffentlichkeitsarbeit informieren klar, wahr, sachlich und offen.
4. Der Anteil der Werbe- und Verwaltungsausgaben an den Gesamtausgaben ist nach DZI-Maßstab niedrig („niedrig“ = unter 10%). Die Wirksamkeit des Mitteleinsatzes wird überprüft, und die Ergebnisse werden dokumentiert und veröffentlicht.
5. Die von der Organisation gezahlten Vergütungen berücksichtigen den Status der Gemeinnützigkeit, die Qualifikation, das Maß an Verantwortung und den branchenüblichen Rahmen.
6. Mittelbeschaffung und -verwendung sowie die Vermögenslage werden nachvollziehbar dokumentiert und angemessen geprüft.
7. Die Organisation berichtet offen und umfassend über ihre Arbeit, Strukturen und Finanzen.

Kontakt/Anschrift

Website
www.nak-karitativ.de

Email
info@nak-karitativ.de

Telefon
0231-57700100

Fax
0231-5770028

Anschrift
Kullrichstraße 1
44141 Dortmund

Spendenkonten

IBAN: DE35440800500104014500
BIC: DRESDEFF440
Commerzbank

Allgemeine Informationen

Gründungsjahr
2001

Sitz der Organisation
Dortmund

Rechtsform
Verein

Steuerstatus
gemeinnützig, mildtätig, kirchlich

Weltanschauliche Ausrichtung
christlich

Organisation

Leitungsorgan
Vorstand

Geschäftsführung
Jörg Leske

Mitglieder/Gesellschafter
25 stimmberechtigte Mitglieder

Anzahl Mitarbeiter Hilfe
hauptamtlich: 5
ehrenamtlich: 62

Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen - Stiftung bürgerlichen Rechts
Träger: Senat von Berlin, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen
und Jugend, Deutscher Industrie- und Handelskammertag, Bundesarbeits-
gemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Deutscher Städtetag

Vorsitzende des Vorstands: Senatorin a.D. Prof. Ingrid Stahmer
Geschäftsführung: Burkhard Wilke
Bernadottestraße 94
14195 Berlin
Tel.: 030/83 90 01-0
Fax: 030/831 47 50
www.dzi.de
sozialinfo@dzi.de
Ausdruck vom 05.08.2020
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren