Die DZI Spenderberatung warnt:

Child-Help Hilfe für Kinder mit schweren Missbildungen e.V.

Einschätzung durch das DZI Hilfe

Die Satzung von Child-Help Hilfe für Kinder mit schweren Missbildungen e.V. (Child-Help Deutschland) wurde im August 2015 errichtet. Gemäß Angaben der Organisation auf ihrer Website gehört Child-Help Deutschland mit den Partnerorganisationen in Belgien, Italien, den Niederlanden und Frankreich zum Spitzenverband „Child-Help International“. Die Organisation informierte das DZI durch ihren Steuerberater darüber, dass der deutsche Verein erste Aktivitäten im Juli 2016, mit der Eintragung der Organisation in das Vereinsregister des Amtsgerichts Charlottenburg, aufgenommen habe. Auch sei der Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2017 noch nicht fertiggestellt.

Dem DZI liegen durch Dritte übermittelte Werbeschreiben des Vereins vor, die nach unserer Einschätzung als überwiegend gefühlsbetont und in hohem Maße bedrängend zu bezeichnen sind. Die Wort- und Bildwahl ist nach Auffassung des DZI vor allem darauf ausgerichtet, Mitleid zu erzeugen. Auch hat das DZI Beschwerden von Spendern zu Werbeschreiben erhalten, denen ein von diesen als aufwendig empfundenes Geschenk beigefügt war. Nach Auffassung des DZI sind derartige Geschenke im Sinne einer sachlichen Spendenwerbung insbesondere dann problematisch, wenn sie ausdrücklich als Dank für die noch nicht geleistete Spende bestimmt sind und hierdurch auf Seiten des Spenders ein schlechtes Gewissen für den Fall geschürt wird, dass er keine Spende leistet. Diese Problematik ist bei den Beigaben von Child-Help Hilfe für Kinder mit schweren Missbildungen e.V. gegeben. Die Briefwerbung des Vereins ist nach Einschätzung des DZI deshalb geeignet, den Spender in seiner unabhängigen, sachbezogenen Entscheidung zu behindern.

Gemäß Pressemitteilung vom 08.05.2018 der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier - der in Rheinland-Pfalz zuständigen Behörde für die Überwachung des Sammlungsgesetzes - hat die ADD dem Verein Child-Help – Hilfe für Kinder mit schweren Missbildungen e.V. sofort vollziehbar untersagt, Spendensammlungen sowie öffentliche Spendenaufrufe in Rheinland-Pfalz durchzuführen.

Zur Begründung heißt es in der Pressemitteilung der ADD: "Trotz mehrfachen Aufforderungen ist der Verein seinen gesetzlichen Auskunftspflichten im sammlungsrechtlichen Verfahren nicht nachgekommen, sodass keine Gewähr für eine einwandfreie und zweckgebundenen Verwendung der Sammlungserträge gegeben ist."

In Anbetracht der vorgenannten Hinweise zur Spendenwerbung sowie zu dem in Rheinland-Pfalz geltenden Sammlungsverbot kann das DZI eine Förderung der Organisation nicht empfehlen.

Kontakt/Anschrift

Website
www.child-help.de

Email
info@child-help.de

Telefon
040 22864073

Anschrift
Paul-Stritter-Weg 7
22297 Hamburg

Allgemeine Informationen

Gründungsjahr
2015

Sitz der Organisation
Berlin

Rechtsform
Verein

Steuerstatus
gemeinnützig, mildtätig

Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen - Stiftung bürgerlichen Rechts
Träger: Senat von Berlin, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen
und Jugend, Deutscher Industrie- und Handelskammertag, Bundesarbeits-
gemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Deutscher Städtetag

Vorsitzende des Vorstands: Senatorin a.D. Prof. Ingrid Stahmer
Geschäftsführung: Burkhard Wilke
Bernadottestraße 94
14195 Berlin
Tel.: 030/83 90 01-0
Fax: 030/831 47 50
www.dzi.de
sozialinfo@dzi.de
Ausdruck vom 20.09.2018