Soziale Arbeit 9.2017

Zeitschrift für soziale und sozialverwandte Gebiete


S. 329

Editorial

S. 330-339

Sozialpädagogische Familienhilfe nach dem Recovery-Ansatz

Michael Domes; Stefan Gebhard, Heidelberg; Daniela Pietsch, Kandern

Schlagworte: Sozialpädagogische Familienhilfe - Jugendhilfe - Hilfen zur Erziehung - Psychiatrie-Erfahrener - Recovery-Konzept

Zusammenfassung

Michael Domes, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), ist Dozent an der SRH Hochschule Heidelberg und gehört zur erweiterten Schulleitung der SRH Fachschule für Sozialwesen. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt auf der Jugend- und Heimerziehung in Heidelberg. E-Mail: info@michaeldomes.de

Dr. Stefan Gebhard ist Erziehungswissenschaftler und Soziologe. Er ist als Pädagoge in der Erziehungshilfe sowie als akademischer Mitarbeiter und Dozent in der Erwachsenenbildung tätig. E-Mail: stefan.gebhard@fachschulen.srh.de

Daniela Pietsch ist Sozialarbeiterin und Sozialpädagogin (M.A.). Sie arbeitet als Schulsozialarbeiterin und ist Leiterin des Jugendzentrums Downtown in Kandern. E-Mail: info@pietschdaniela.de

Artikel bestellen (2,50 €)

S. 331

DZI Kolumne

Wahltag

S. 339-345

Das berufliche Selbstverständnis in der Schulsozialarbeit

Zu Gast in einem fremden Haus?

Katrin Haase, Halle

Schlagworte: Schulsozialarbeit - Sozialarbeiter - Sozialpädagoge - berufliches Selbstverständnis - empirische Untersuchung

Zusammenfassung

Dr. phil. Katrin Haase, M.A., ist Dipl.-Sozialpädagogin/-arbeiterin. Sie ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin des Arbeitsbereichs Sozialpädagogik/ Sozialarbeit am Institut für Pädagogik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg tätig. E-Mail: katrin.haase@paedagogik.uni-halle.de

Artikel bestellen (2,50 €)

S. 346-351

Das Projekt „Kurve kriegen“

Wie die Soziale Arbeit von Politik und Polizei vereinnahmt wird

Thomas Feltes, Bochum

Schlagworte: Jugendkriminalität - Prävention - Polizei - Projekt - Nordrhein-Westfalen

Zusammenfassung

Professor Dr. Thomas Feltes ist Jurist und Sozialwissenschaftler und seit 2002 Inhaber des Lehrstuhls für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft an der Juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum. Von 1992 bis 2002 war er Rektor der Hochschule der Polizei in Baden-Württemberg. Er ist Herausgeber des Newsletter Polizeiwissenschaft, der monatlich in fünf Sprachen erscheint, und als internationaler Experte seit mehr als 30 Jahren für UN, EU, Europarat, Interpol, FBI, OSZE u.a. tätig. Internet: www.thomasfeltes.de, E-Mail: thomas.feltes@rub.de

Artikel bestellen (2,50 €)

S. 351-356

How do organizations help to solve their clients‘ problems?

A case study from Lithuania

Lina Bartusevičienė ; Terese Nijole Liobikiene, Kaunas/Litauen

Schlagworte: Litauen - Soziale Arbeit - historische Entwicklung - Sozialismus - Strukturwandel

Zusammenfassung

Lina Bartusevičienė, MSW, is a supervisor and coordinator for internships at the Vytautas Magnus University, Department of Social Work, Kaunas, Lithuania. E-Mail: lina.bartuseviciene@vdu.lt

Dr. Terese Nijole Liobikiene is a lecturer at the Vytautas Magnus University, Department of Social Work, Kaunas, Lithuania. E-Mail: nijole.liobikiene@vdu.lt

Artikel bestellen (2,50 €)

S. 356-361

Rundschau

S. 361

Tagungskalender

S. 362-365

Bibliographie

S. 366-368

Verlagsbesprechungen

S. 368

Impressum

Weitere Informationen

Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen (Hrsg.)
Berlin, 2017, 40 Seiten
ISSN: 0490-1606

Bestellung