Arbeitshilfen

Die Spenden-Siegel-Standards sind so präzise formuliert, dass sie Spendenrinnen und Spendern klar vermitteln, welche anspruchsvollen Mindestkriterien von den Organisationen mit DZI Spenden-Siegel eingehalten werden. Zugleich ermöglichen sie durch die detaillierten Vorgaben den Spendenorganisationen, ihre Arbeit so zu gestalten, dass sie Kriterien des Siegels auch zukünftig zuverlässig einhalten.

Zugleich gibt es einige Regelungsbereiche, bei denen die Vorgaben des DZI Spenden-Siegels den Organisationen eine angemessene Gestaltungsfreiheit einräumen. Diese trägt der Unterschiedlichkeit ihrer Aufgaben, Strukturen, Tätigkeitsfelder und Herausforderungen Rechnung. Das DZI erarbeitet zu solchen Themen in zunehmender Zahl Arbeitshilfen, die den Spendenorganisationen Impulse und Orientierung geben sollen, wenn sie die entsprechenden Regelungen intern weiterentwickeln. Dabei kann es sich um eigene Papiere des DZI ebenso handeln wie um Links oder um Dokumente anderer Organisationen, auf die das DZI an dieser Stelle mit deren freundlicher Genehmigung verweist. Diese unterstützenden Informationen sind den Spenden-Siegel-Standards in ihrer maßgeblichen Bedeutung nicht gleichgestellt, sondern sollen Organisationen bei deren Einhaltung behilflich sein. Weitere Anregungen für zusätzliche Arbeitshilfen sind beim DZI jederzeit willkommen.

Ethik in Spenden-Mailings

  • Der Dachverband der entwicklungspolitischen Nichtregierungsorganisationen in Deutschlad VENRO und das DZI haben gemeinsam eine Handreichung zum Thema Ethik in Spenden-Mailings erarbeitet.
  • Die Handreichung will Sicherheit dahingehend schaffen, was aus Perspektive der Regelwerke des DZI (Spenden-Siegel-Leitlinien) und der VENRO Kodizes (VENRO Verhaltenskodex, Kodex Entwicklungsbezogene Öffentlichkeitsarbeit) ethisch vertretbare Briefwerbung (Spenden-Mailings) auszeichnet.
  • Die Broschüre macht anhand von Beispielen deutlich, wie Spenden-Mailings ihren werbenden Zweck wahrnehmen. Sie zeigt aber auch, das Spendenwerbung im Sinne der vorgenannten Regelwerke von DZI und VENRO den Bereich der ethisch vertretbaren Spendenwerbung verlassen kann.

Wirkungsanalyse
Bezug: Spenden-Siegel-Standard Nr. 4.c

Arbeitshilfen:


Wirkungsberichterstattung
Bezug: Spenden-Siegel-Standard Nr. 7.a Ziffer (5)

Arbeitshilfen:

  • Im Bestreben, einen einheitlichen Berichtstandard für die Projekte von Sozialunternehmern (Social Entrepreneur) zu entwickeln, haben ASHOKA, die TU München und eine Reihe von Partnerorganisationen den Social Reporting Standard (SRS) entwickelt. Der SRS eignet sich wegen seiner Detailiertheit gerade bei größeren Organisationen eher für die Wirkungsberichterstattung einzelner Projekte bzw. Programme und weniger für entsprechend komplexe Organisationsstrukturen im Ganzen.
  • Deutlich einfacher und allgemeiner als der SRS ist der Berichtsrahmen der US-Initiative „Charting Impact“ an, die unter anderem von der BBB Wise Giving Alliance getragen wird. Dies ist die Spenderberatung des „Better Business Bureau“, einer angesehenen unabhängigen Test- und Verbraucherschutzorganisation in den USA, mit der das DZI eng kooperiert. Die fünf Leitfragen von „Charting Impact“ sowie die auf der Website www.chartingimpact.org frei zugänglichen Wirkungsberichte können gerade kleineren Spenden-Siegel-Organisationen nützliche Anhaltspunkte für die Gestaltung der eigenen Wirkungsberichte geben.
  • Siegel-Standard Nr. 7.a Ziffer (5) sieht vor, dass nicht nur über wesentliche Erfolge, sondern auch Misserfolge zusammenfassend berichtet wird. Diesbezüglich bietet die kanadische Internetseite www.admittingfailure.com aufschlussreiche Berichtsbeispiele.