Ingenieure ohne Grenzen e.V.

DZI-Einschätzung: neutral

Arbeitsschwerpunkte

Bildung, Entwicklungszusammenarbeit, Forschung, Katastrophenhilfe

Länderschwerpunkte

weltweit

Tätigkeitsfelder

Ingenieure ohne Grenzen e.V leistet vor allem internationale Entwicklungszusammenarbeit zur Verbesserung der technischen Infrastruktur. In Zusammenarbeit mit lokalen Partnern liegt das Hauptaugenmerk der Organisation auf der Sicherung einer infrastrukturellen Grundversorgung beispielsweise mithilfe von Wasser-, Sanitär-, Energieversorgung sowie Hoch-, und Brückenbau. So sorgt der Verein in Entwicklungsländern beispielsweise für die Wasser- und Sanitärversorgung in Schulen und Krankenhäusern und ermöglicht mithilfe von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien eine bessere Wasser- und Stromversorgung in abgelegenen Regionen.

Finanzen

Bezugsjahr: 2018
Gesamteinnahmen: 1.159.843,35 EUR

Einschätzung durch das DZI Hilfetext

Das Auskunftsverhalten gegenüber dem DZI ist offen. Bei der Durchsicht der vorliegenden Materialien haben sich für das DZI bisher keine kritischen Anhaltspunkte ergeben.

Kontakt

Website
www.ingenieure-ohne-grenzen.org

E-Mail
info@ingenieure-ohne-grenzen.org

Telefon
030-21300290

Fax
030-213002929

Anschrift
Greifswalder Str. 4
10405 Berlin

Allgemeine Informationen

Gründungsjahr
2003

Sitz der Organisation
Marburg

Rechtsform
Verein

Steuerstatus
gemeinnützig

Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen - Stiftung bürgerlichen Rechts
Träger: Senat von Berlin, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen
und Jugend, Deutscher Industrie- und Handelskammertag, Bundesarbeits-
gemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Deutscher Städtetag

Vorsitzende des Vorstands: Senatorin a.D. Prof. Ingrid Stahmer †
Geschäftsführung: Burkhard Wilke
Bernadottestraße 94
14195 Berlin
Tel.: 030/83 90 01-0
Fax: 030/831 47 50
www.dzi.de
sozialinfo@dzi.de
Ausdruck vom 03.07.2022
Nach oben scrollen