Medizin mit Herz e.V.

DZI-Einschätzung: neutral

Einschätzung durch das DZI Hilfetext

Der Verein Medizin mit Herz (vormals aktiv unter dem Namen Medizin ohne Grenzen) ist gemäß Angaben im Verfassungsschutzbericht 2018 des Landes Nordrhein-Westfalen am 2.8.2018 wegen des Wegfalls sämtlicher Mitglieder erloschen.

Gemäß des im Juli 2016 veröffentlichten Verfassungsschutzberichts des Landes Nordrhein-Westfalen 2015 konnten Akteure, die für den Verein tätig waren und für ihn warben, der salafistischen Szene zugerechnet werden. Aus diesem Grund beobachtete der Verfassungsschutz Nordrhein-Westfalen den Verein und seine Aktivitäten.

Laut Pressemitteilung des Ministeriums für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen vom 08.02.2017 stand der Verein im Mittelpunkt polizeilicher Durchsuchungen. Weiter heißt es in der Pressemitteilung, dass der Verein nach Erkenntnissen der Ermittler "unter dem Deckmantel der humanitären Hilfe die terroristischen Aktivitäten von "Jabhat al-Nursa" in Syrien" unterstützte. Im Fokus der Ermittlungen des Generalbundesanwalts stand der Pressemitteilung zufolge unter anderem der Vorsitzende des Vereins.

Kontakt

Anschrift
Am Mühlengraben 10
53773 Hennef 8

Allgemeine Informationen

Gründungsjahr
2013

Sitz der Organisation
Hennef

Rechtsform
Verein

Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen - Stiftung bürgerlichen Rechts
Träger: Senat von Berlin, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen
und Jugend, Deutscher Industrie- und Handelskammertag, Bundesarbeits-
gemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Deutscher Städtetag

Stellv. Vorsitzender des Vorstands: Dr. Ilja Nothnagel
Geschäftsführung: Burkhard Wilke
Bernadottestraße 94
14195 Berlin
Tel.: 030/83 90 01-0
Fax: 030/83 90 01-85
www.dzi.de
sozialinfo@dzi.de
Ausdruck vom 06.12.2022
Nach oben scrollen