TARGET e.V. Ruediger Nehberg

DZI-Einschätzung: neutral

Arbeitsschwerpunkte

Bildungs- und Kampagnenarbeit, Frauenförderung, Gesundheitshilfe, Menschenrechte

Länderschwerpunkte

Äthiopien, Brasilien, Guinea-Bissau

Tätigkeitsfelder

Der Schwerpunkt der Vereinsarbeit liegt vor allem in Aktionen gegen die weibliche Genitalverstümmelung, in überwiegend islamisch geprägten Ländern. Der Verein setzt diesen Zweck insbesondere durch Aufklärungsarbeit und Bewusstseinsbildung sowie durch die Herausgabe eigener Publikationen um. TARGET e.V. unterhält unter anderem eine Geburtshilfeklinik für genital verstümmelte Mädchen und Frauen in Äthiopien sowie eine Urwaldklinik für Waiapi-Indianer im brasilianischen Urwald.

Finanzen

Bezugsjahr: 2018
Gesamteinnahmen: 1.850.476,44 EUR

Einschätzung durch das DZI Hilfetext

Das Auskunftsverhalten der Organisation gegenüber dem DZI ist offen. Bei der Durchsicht der vorliegenden Materialien haben sich für das DZI bisher keine kritischen Anhaltspunkte ergeben.

Kontakt

Website
www.target-nehberg.de

E-Mail
spende@target-nehberg.de

Telefon
040-22863320

Fax
04154-8042461

Anschrift
Neuer Pferdemarkt 17
20359 Hamburg

Allgemeine Informationen

Gründungsjahr
2000

Sitz der Organisation
Rausdorf

Rechtsform
Verein

Steuerstatus
gemeinnützig

Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen - Stiftung bürgerlichen Rechts
Träger: Senat von Berlin, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen
und Jugend, Deutscher Industrie- und Handelskammertag, Bundesarbeits-
gemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Deutscher Städtetag

Vorsitzende des Vorstands: Senatorin a.D. Prof. Ingrid Stahmer †
Geschäftsführung: Burkhard Wilke
Bernadottestraße 94
14195 Berlin
Tel.: 030/83 90 01-0
Fax: 030/831 47 50
www.dzi.de
sozialinfo@dzi.de
Ausdruck vom 03.07.2022
Nach oben scrollen