WEISSER RING Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten e.V.

DZI-Einschätzung: neutral

Arbeitsschwerpunkte

Bildung, Bildungs- und Kampagnenarbeit, Einzelfallhilfe, Gesundheitshilfe

Länderschwerpunkte

Deutschland

Tätigkeitsfelder

Der Verein setzt sich in erster Linie für Opfer von Kriminalität und Gewalt ein, beispielsweise durch Finanzierung einer kostenlosen Erstberatung bei Rechtsanwält*innen, einer psychotraumatologischen Betreuung und von psychotherapeutischen Soforthilfen. Auch ein öffentliches Eintreten für die Belange der Geschädigten ist Teil der Arbeit des Vereins. Zudem ist die Kriminalprävention ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt von WEISSER RING Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten e.V. Dies soll unter anderem durch Aufklärung und Beratung erreicht werden. Darüber hinaus fördert der Verein die Aus- und Fortbildung von ehrenamtlichen Kriminalitätsopferhelfer*innen, Richter*innen, Polizist*innen und weiteren Menschen, die unmittelbar Kontakt zu Kriminalitätsopfern haben.

Finanzen

Bezugsjahr: 2019
Gesamteinnahmen: 21.247.312,17 EUR

Einschätzung durch das DZI Hilfetext

Das Informationsverhalten des Vereins gegenüber dem DZI ist offen. Bei der Durchsicht der vorliegenden Materialien haben sich für das DZI bisher keine kritischen Anhaltspunkte ergeben.

Kontakt

Website
www.weisser-ring.de

E-Mail
info@weisser-ring.de

Telefon
06131-83030

Fax
06131-830360

Anschrift
Weberstraße 16
55130 Mainz

Allgemeine Informationen

Gründungsjahr
1976

Sitz der Organisation
Mainz

Rechtsform
Verein

Steuerstatus
gemeinnützig, mildtätig

Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen - Stiftung bürgerlichen Rechts
Träger: Senat von Berlin, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen
und Jugend, Deutscher Industrie- und Handelskammertag, Bundesarbeits-
gemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Deutscher Städtetag

Vorsitzende des Vorstands: Senatorin a.D. Prof. Ingrid Stahmer †
Geschäftsführung: Burkhard Wilke
Bernadottestraße 94
14195 Berlin
Tel.: 030/83 90 01-0
Fax: 030/831 47 50
www.dzi.de
sozialinfo@dzi.de
Ausdruck vom 27.09.2021
Nach oben scrollen