Spenden-SiegelFORUM 2020

Das DZI lädt die Organisationen, denen das Spenden-Siegel zuerkannt wurde, jährlich zu einem ganztägigen Workshop ein. Mit dieser Veranstaltung möchten wir Informationen zu neuen Entwicklungen im Spendenwesen vermitteln, den Dialog mit den Spenden-Siegel-Organisationen suchen und auch deren Kontakt untereinander fördern.

Wegen der aktuellen Ausbreitung des Corona-Virus fand das Spenden-SiegelFORUM am 5. Mai 2020 nicht in seinem gewohnten Konferenzformat in Berlin statt, sondern durch ein digitales Programm mit Webinaren und direkten Beteiligungsmöglichkeiten.

Programm und Anmeldung

Burkhard Wilke, Geschäftsführer DZI
Begrüßung und Einführung „Neue Entwicklungen im Spendenwesen und beim DZI“

9.30 bis 9.50 Uhr
Präsentation als PDF-Download

Dr. Olaf von Maydell, Partner, Schomerus & Partner mbH
Schutzmaßnahmen für Nichtregierungsorganisationen in der Corona-Krise
Webinar in Kooperation mit VENRO
10.00 bis 11.30 Uhr

Im Einzelnen ging das Webinar folgenden Fragestellungen nach: Welche Maßnahmen der Bundesregierung sind auch für NRO anwendbar: Soforthilfen, Liquiditätskredite, Beratungsleistungen? Wie werden diese Maßnahmen durch Landesregierungen ergänzt und umgesetzt? Welche Erweiterungen im steuerrechtlichen Bereich ergeben sich für gemeinnützige Vereine? Welche Maßnahmen bergen Gefährdungen für die Gemeinnützigkeit? Welche Empfehlungen ergeben sich für Nichtregierungsorganisationen, die Corona-bedingt in eine (wirtschaftliche) Krisensituation geraten?

Dr. Marie-Carin von Gumppenberg, Anti-Korruptions-Expertin, München
Antikorruption systemisch in der eigenen Organisation und in der Zusammenarbeit mit Partnern verankern
Webinar in Kooperation mit Transparency International Deutschland
12.00 bis 13.15 Uhr
Präsentation als PDF-Download

Korruptionsrisiken bestehen – sowohl innerhalb der eigenen Organisation als auch in der Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen. Um Korruptionsrisiken zu minimieren oder gar auszuschließen, hat Transparency International einen systematischen Ansatz zu Antikorruption entwickelt. Bei diesem Ansatz geht es darum, der Korruption vorzubeugen, Korruption aufzudecken und auf Korruption zu reagieren.

Die TI-Arbeitsgruppe kirchliche Entwicklungszusammenarbeit hat hierzu einen Leitfaden vorgelegt. Dieser dient Organisationen dazu, den Grad der Ausgestaltung von Antikorruption im eigenen Hause und wie auch in der Zusammenarbeit mit den Partnern einzuschätzen. So können besondere Stärken der Organisation sowie Entwicklungsbedarfe im Bereich Antikorruption identifiziert werden.

Im Mittelpunkt des Webinars steht der TI-Leitfaden. Das Webinar geht folgenden Fragen nach:
– Was ist Korruption? Welche Formen von Korruption gibt es im Projektkontext?
– Welches Konzept liegt dem Leitfaden zugrunde? Was ist Antikorruption?
– Wie schaut ein effektives Antikorruptionssystem aus? Was sind Kernelemente?
– Wie ist der Leitfaden aufgebaut und wozu dient er? Wer ist die Zielgruppe? Wie ist er anzuwenden?

Karsten Schulz-Sandhof, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, DZI
Zbignev Gricevic, Doktorand, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) und Berlin Graduate School of Social Sciences
Neue Erkenntnisse zum Spendenverhalten in Deutschland

14.00 bis 14.40 Uhr
Präsentation Karsten Schulz-Sandhof als PDF-Download
Präsentation Zbignev Gricevic als PDF-Download

Die neuesten Forschungsergebnisse aus dem sozio-oekonomischen Panel (SOEP) zum Spendenverhalten in Deutschland zeigen eine stabile Spendenquote und ein Wachstum des Spendenvolumens. In die gleiche Richtung weist der DZI Spenden-Index mit der Weiterentwicklung im Jahr 2019.
– Wie hat sich das Spendenvolumen in den vergangenen Jahren entwickelt?
– Aus welchen Gründen kommt das SOEP zu deutlich höheren Spendenergebnissen als die von der GfK und dem Deutschen Spendenrat veröffentlichte Bilanz des Helfens?
– Wie fächert sich das Spendenverhalten der Bevölkerung in Deutschland in regionaler und sozio-demographischer Hinsicht auf?

– Welche Merkmale spielen eine besondere Rolle?
Das Webinar gibt Antworten auf all diese Fragen und veranschaulicht die Entwicklungen und Hauptergebnisse.

Dr. Marie-Carin von Gumppenberg, Anti-Korruptions-Expertin, München
Dr. Nelson Penedo, Geschäftsführer, Don Bosco Mission Bonn
Antikorruption in der Corona-Krise: Korruptionsrisiken analysieren und auf Leitungsebene angemessen reagieren
Webinar in Kooperation mit Transparency International Deutschland
15.00 bis 16.15 Uhr
Präsentation als PDF-Download

Die derzeitige Situation ist hochgradig volatil; Geber- und Empfängerländer sind von COVID 19 betroffen. Hierfür gibt es keine erprobten Modelle. Die Projektarbeit, wie sie bisher erfolgt ist, ist in Frage gestellt. Durch die gegebenen Umstände ist nicht gewährleistet, dass die geschlossenen Verträge / Verpflichtungen so umgesetzt werden, wie vorgesehen. Ist dies aber schon bereits Korruption? Wie reagiert man als Organisation auf die neue Volatilität? Welche Antikorruptionsstandards gelten weiterhin? Das Webinar geht auch folgenden Fragen nach:
– Was sind spezifische Korruptionsrisiken im Länderkontext?
– Welche Korruptionsrisiken gibt es beim Partner vor Ort?
– Welche Korruptionsrisiken bestehen bei den aufgrund der neuen Situation neu aufgesetzten/umgewidmeten Projekten?
– Welchen Korruptionsrisiken ist die eigene Organisation in Deutschland ausgesetzt?
– Welche Korruptionsrisiken ergeben sich aus der Zusammenarbeit der eigenen Organisation mit dem Partner vor Ort?

Burkhard Wilke
Zusammenfassung und Ausblick

16.15 bis 16.30 Uhr

Nach oben scrollen