Deutsches Rotes Kreuz e.V.

Arbeitsschwerpunkte

Bildungs- und Kampagnenarbeit, Corona-Hilfe, Entwicklungszusammenarbeit, Flüchtlingsfürsorge, Gesundheitshilfe, Katastrophenhilfe, Rettungswesen, Völkerverständigung

Länderschwerpunkte

Ägypten, Albanien, Bahamas, Bangladesch, Bosnien und Herzegowina, Demokratische Volksrepublik Korea, Deutschland, Haiti, Honduras, Indonesien, Irak, Iran, Jemen, Kirgistan, Kolumbien, Laos, Lesotho, Libanon, Libyen, Madagaskar, Malediven, Marokko, Mosambik, Myanmar, Namibia, Nepal, Pakistan, Palästinensische Gebiete, Peru, Philippinen, Russische Föderation, Serbien, Somalia, Sudan, Syrien, Tadschikistan, Togo, Türkei, Uganda, Ukraine, Venezuela, Vietnam

… mehr

Tätigkeitsfelder

Das Deutsche Rote Kreuz e.V. (Bundesverband) ist ein föderal gegliederter Mitgliederverband mit weitreichender rechtlicher Selbstständigkeit der Untergliederungen, das heißt insbesondere der 19 Landes- und 463 Kreisverbände sowie der rund 4.200 Ortsvereine, die in ihren Bereichen eigenverantwortlich arbeiten. Der Bundesverband setzt verbandspolitische Ziele und hat die Aufgabe, die Zusammenarbeit seiner Mitgliedsverbände durch zentrale Maßnahmen und einheitliche Regelungen zu fördern. In seinen Bereich fallen die Auslandshilfe, die Suchdienste, die Politikberatung auf Bundes- und Europaebene sowie die Interessenvertretung in der weltweiten Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung. Darüber hinaus unterstützt der Bundesverband auch finanziell die durch die rechtlich selbstständigen Mitgliedsverbände im Inland erbrachten Leistungen der freien Wohlfahrtspflege, beispielsweise die Altenhilfe und -pflege sowie die Kinder-, Familien- und Jugendhilfe.

Finanzen

Bezugsjahr: 2018
Gesamteinnahmen: 134.829.064,40 EUR
Davon Sammlungseinnahmen Hilfetext: 41.800.579,56 EUR
Anteil Werbe- und Verwaltungskosten Hilfetext: angemessen

Einschätzung durch das DZI Hilfetext

Dem Deutschen Roten Kreuz e.V., Berlin, wurde das DZI Spenden-Siegel zuerkannt. Der Verein ist förderungswürdig. Das dem DRK zuerkannte Spenden-Siegel bezieht sich ausschließlich auf den Bundesverband, nicht aber auf die rechtlich selbständigen Untergliederungen.

Die sieben Spenden-Siegel-Standards erfüllt das DRK wie folgt:

1. Die Organisation leistet satzungsgemäße Arbeit.
2. Leitung und Aufsicht sind angemessen strukturiert, klar voneinander getrennt und werden wirksam wahrgenommen.
3. Werbung und Öffentlichkeitsarbeit informieren hinreichend wahr, hinreichend klar, sachlich und offen.
4. Der Anteil der Werbe- und Verwaltungsausgaben an den Gesamtausgaben ist nach DZI-Maßstab angemessen („angemessen“ = 10% bis unter 20%). Die Wirksamkeit des Mitteleinsatzes wird überprüft, und die Ergebnisse werden dokumentiert und veröffentlicht.
5. Die von der Organisation gezahlten Vergütungen berücksichtigen den Status der Gemeinnützigkeit, die Qualifikation, das Maß an Verantwortung und den branchenüblichen Rahmen.
6. Mittelbeschaffung und -verwendung sowie die Vermögenslage werden nachvollziehbar dokumentiert und angemessen geprüft.
7. Die Organisation berichtet offen und umfassend über ihre Arbeit, Strukturen und Finanzen.

Bei folgendem Sachverhalt macht das DZI dauerhaft von der in der Verfahrensregelung Nr. 5 der Spenden-Siegel-Leitlinien vorgesehenen Ausnahmeregelung Gebrauch:
Dem besonderen Aufsichtsorgan des DRK gehört mit der Präsidentin des Verbandes der Schwesternschaften des Deutschen Roten Kreuzes e.V., die kraft Amtes Mitglied des Präsidiums ist, eine Person an, die zugleich für eine mit dem DRK rechtlich verbundene Organisation entgeltlich tätig ist. Diese Zugehörigkeit steht grundsätzlich nicht in Einklang mit Spenden-Siegel-Standard Nr. 2.c Ziffer (5). Aufgrund der breit angelegten Organisationsstruktur des DRK in Verbindung mit der Größe des Präsidiums sowie der intensiv wahrgenommenen Aufsichtsfunktion und der in der Satzung des DRK festgelegten Regelung zu Interessenkonflikten sieht das DZI die Wirksamkeit der Aufsicht dennoch als gegeben an.

Kontakt

Website
www.drk.de

E-Mail
drk@drk.de

Telefon
030-854040

Fax
030-85404450

Anschrift
Generalsekretariat, Carstennstraße 58
12205 Berlin

Spendenkonten

IBAN: DE63370205000005023307
BIC: BFSWDE33XXX
Bank für Sozialwirtschaft

Allgemeine Informationen

Gründungsjahr
1863

Sitz der Organisation
Berlin

Rechtsform
Verein

Steuerstatus
gemeinnützig, mildtätig

Weltanschauliche Ausrichtung
unabhängig

Organisation

Leitungsorgan
Vorstand

Mitglieder/Gesellschafter
20 stimmberechtigte Mitglieder

Anzahl Mitarbeiter Hilfetext
hauptamtlich: 307

Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen - Stiftung bürgerlichen Rechts
Träger: Senat von Berlin, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen
und Jugend, Deutscher Industrie- und Handelskammertag, Bundesarbeits-
gemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Deutscher Städtetag

Vorsitzende des Vorstands: Senatorin a.D. Prof. Ingrid Stahmer
Geschäftsführung: Burkhard Wilke
Bernadottestraße 94
14195 Berlin
Tel.: 030/83 90 01-0
Fax: 030/831 47 50
www.dzi.de
sozialinfo@dzi.de
Ausdruck vom 11.01.2021
Nach oben scrollen