Samaritan´s Purse e.V.

Arbeitsschwerpunkte

Corona-Hilfe, Entwicklungszusammenarbeit, Flüchtlingsfürsorge, Gesundheitshilfe, Katastrophenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, Religion

Länderschwerpunkte

Bahamas, Bangladesch, Georgien, Haiti, Indien, Indonesien, Irak, Kambodscha, Kongo, Lettland, Litauen, Montenegro, Mosambik, Myanmar, Nordmazedonien, Philippinen, Polen, Republik Moldau, Rumänien, Serbien, Slowakei, Thailand, Uganda, Ukraine

… mehr

Tätigkeitsfelder

Samaritan’s Purse e.V. (ehemals Geschenke der Hoffnung e.V.) ist ein christliches Hilfswerk und Zweig der amerikanischen Organisation „Samaritan´s Purse“. Der Verein hat seine Wurzeln in der im Jahre 1950 in den USA errichteten Organisation „Billy Graham Evangelistic Association“, die nach ihrem Gründer, dem amerikanischen Evangelisten und Baptistenpastor Billy Graham, benannt ist. Ziel der amerikanischen Organisation ist die Verbreitung der christlichen Botschaft insbesondere mittels Evangelisationskampagnen. Die Schwerpunkte der deutschen Vereinsarbeit liegen neben der Weitergabe des Evangeliums in der humanitären Hilfe sowie der Unterstützung von bedürftigen Kindern und Familien im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit. Einen besonderen Arbeitsschwerpunkt des Vereins bildet die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton®“. Mit dieser Maßnahme werden Spender sowohl um Sach- als auch um Geldspenden gebeten. Der Verein wirbt darum, Schuhkartons mit Geschenken wie Spielzeug, Kleidung, Schulmaterialien sowie Hygieneartikeln zu packen. Die gesammelten Pakete werden über christliche Gemeinden an bedürftige Kinder, vor allem in Osteuropa, verteilt. Bei der Verteilung wird von den Gemeinden dort, wo es erlaubt und erwünscht ist, zusätzlich ein Heft mit biblischen Geschichten angeboten, die den Grund für das Weihnachtsfest erläutern. Die Auswahl der bedürftigen Kinder erfolgt häufig in Kooperation mit örtlichen Sozialämtern. „Weihnachten im Schuhkarton“ ist Teil der weltweiten Aktion „Operation Christmas Child“, die von „Samaritan´s Purse“(USA) getragen wird. Darüber hinaus unterstützt der deutsche Verein weitere, unter anderem von Samaritan´s Purse (USA) geförderte Entwicklungsprojekte, wie beispielsweise Maßnahmen der medizinischen Versorgung, der Existenzsicherung, der Flüchtlingsfürsorge, der Katastrophenhilfe oder der Versorgung mit sauberem Wasser.

Finanzen

Bezugsjahr: 2019
Gesamteinnahmen: 23.522.526,85 EUR
Davon Sammlungseinnahmen Hilfetext: 22.614.916,55 EUR
Anteil Werbe- und Verwaltungskosten Hilfetext: angemessen

Einschätzung durch das DZI Hilfetext

Samaritan´s Purse e.V., Berlin, wurde das DZI Spenden-Siegel zuerkannt. Der Verein ist förderungswürdig.

Die sieben Spenden-Siegel-Standards erfüllt der Verein wie folgt:

1. Die Organisation leistet satzungsgemäße Arbeit.
2. Leitung und Aufsicht sind angemessen strukturiert, klar voneinander getrennt und werden wirksam wahrgenommen.
3. Werbung und Öffentlichkeitsarbeit informieren klar, wahr, sachlich und offen.
4. Der Anteil der Werbe- und Verwaltungsausgaben an den Gesamtausgaben ist nach DZI-Maßstab angemessen („angemessen“ = 10% bis unter 20%). Die Wirksamkeit des Mitteleinsatzes wird überprüft, und die Ergebnisse werden dokumentiert und veröffentlicht.
5. Die von der Organisation gezahlten Vergütungen berücksichtigen den Status der Gemeinnützigkeit, die Qualifikation, das Maß an Verantwortung und den branchenüblichen Rahmen.
6. Mittelbeschaffung und -verwendung sowie die Vermögenslage werden nachvollziehbar dokumentiert und angemessen geprüft.
7. Die Organisation berichtet offen und umfassend über ihre Arbeit, Strukturen und Finanzen.

Kontakt

Website
www.die-samariter.org

E-Mail
info@die-samariter.org

Telefon
030-76883300

Fax
030-76883333

Anschrift
Haynauer Straße 72 A
12249 Berlin

Spendenkonten

IBAN: DE12370601935544332211
BIC: GENODED1PAX
Pax-Bank

Allgemeine Informationen

Gründungsjahr
1963

Sitz der Organisation
Berlin

Rechtsform
Verein

Steuerstatus
gemeinnützig, mildtätig

Weltanschauliche Ausrichtung
christlich

Organisation

Leitungsorgan
Vorstand

Mitglieder/Gesellschafter
11 stimmberechtigte Mitglieder

Anzahl Mitarbeiter Hilfetext
hauptamtlich: 69
ehrenamtlich: 10400

Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen - Stiftung bürgerlichen Rechts
Träger: Senat von Berlin, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen
und Jugend, Deutscher Industrie- und Handelskammertag, Bundesarbeits-
gemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Deutscher Städtetag

Vorsitzende des Vorstands: Senatorin a.D. Prof. Ingrid Stahmer †
Geschäftsführung: Burkhard Wilke
Bernadottestraße 94
14195 Berlin
Tel.: 030/83 90 01-0
Fax: 030/831 47 50
www.dzi.de
sozialinfo@dzi.de
Ausdruck vom 15.10.2021
Nach oben scrollen