Ihre Suche nach "kolping international" lieferte 57 Treffer



KOLPING INTERNATIONAL Cooperation e.V.

Der Verein ist weltweit in etwa 60 Ländern tätig, wo er mit Kolping-Nationalverbänden und Stiftungen kooperiert, die die konkrete Projektarbeit vor Ort leisten. Hauptaufgabe des Vereins ist die Armutsbekämpfung durch die Gründung von Selbsthilfegruppen, durch Einkommen schaffende Maßnahmen und durch Angebote zur beruflichen Aus- und Weiterbildung. So werden in Lateinamerika insbesondere Projekte zur Kleingewerbeförderung und beruflichen Bildung durchgeführt. In Afrika liegt der Fokus auf der ländlichen Entwicklung. Durch Schulungen und unterstützende Maßnahmen werden die Bauern in die Lage versetzt, neben der Sicherung der eigenen Ernährung auch ein ausreichendes Zusatzeinkommen zu erzielen, um beispielsweise ihren Kindern den Schulbesuch zu ermöglichen. Durch die Gründung von Spargruppen und die Vergabe von Kleinkrediten wird die Gründung kleiner Unternehmen ermöglicht. Die Arbeit im Mikrofinanzsektor bildet neben der beruflichen Bildung auch in Asien einen Schwerpunkt. In den Ländern Osteuropas stehen Qualifizierungsmaßnahmen im Mittelpunkt der Vereinsarbeit. In allen Ländern gehört der Aufbau von Kolpinghäusern als Bildungs- und Begegnungsstätten zu den Kernaufgaben des Vereins.

Support International e.V.

Support International e.V. unterstützt in Uganda unter anderem bedürftige Kinder und Jugendliche, deren Eltern an AIDS erkrankt oder verstorben sind, insbesondere bei der Schul- und Berufsbildung. Auf Anfrage vermittelt die Organisation auch Patenschaften. Der Verein kooperiert bei der Durchführung der Hilfsmaßnahmen mit der lokalen Partnerorganisation Meeting Point International in Kampala. Die Organisation unterstützt zudem das Lubaga Hospital in Kampala, etwa bei der medizinisch-technischen Ausrüstung. Auch leistet sie Unterstützung für bedürftige Studierende der Krankenpflegeschule des Hospitals. Darüber hinaus engagiert sich der Verein in der Flüchtlingshilfe im Nahen und Mittleren Osten. In Deutschland fördert Support International e.V. die Christophorus Jugenddorfschule in Droyßig in Sachsen-Anhalt durch die Bereitstellung eines „Franziskusfonds“, der es bedürftigen Schülern ermöglicht, an Bildungsangeboten außerhalb des regulären Schulunterrichts teilzunehmen.

International Justice Mission Deutschland e.V.

International Justice Mission Deutschland e.V. ist der deutsche Zweig der internationalen Menschenrechtsorganisation International Justice Mission (IJM) mit Hauptsitz in den USA. Weltweit setzt sich IJM für die Rechte von Menschen ein, die von Gewalt und Ausbeutung betroffen sind. Die Arbeitsschwerpunkte liegen dabei auf der Bekämpfung von Menschenhandel und moderner Sklaverei sowie der Verhinderung von sexueller Gewalt, Landraub, polizeilichem Machtmissbrauch und der Versagung staatsbürgerlicher Rechte.

IJM Deutschland e.V. fördert beispielsweise Projekte gegen die sexuelle Ausbeutung von Minderjährigen und den Menschenhandel in Indien, der Dominikanischen Republik und Rumänien. Zudem informiert der Verein die Öffentlichkeit über Menschenrechtsverletzungen in seinen Projektländern und motiviert Menschen insbesondere in Schulen, Universitäten und Kirchen sich für Menschenrechte einzusetzen.

Plan International Deutschland e.V.

Plan International Deutschland e.V. unterstützt mit seinen Hilfsmaßnahmen Kinder und junge Erwachsene, deren Familien und Gemeinden, die von Armut und existenzieller Not bedroht sind. Derzeit arbeitet die internationale Plan-Organisation in mehr als 50 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas. Die Patenschaftsbeiträge finanzieren Selbsthilfeprojekte, die das Lebensumfeld der Kinder und Familien dauerhaft verbessern und die Kinderrechte stärken. Geldbeträge werden weder an einzelne Patenkinder noch an deren Familien ausbezahlt. Plan fördert Maßnahmen in den Bereichen „Gesundheit“, „Bildung“, „Kinderschutz“. So werden in den unterstützten Gemeinden, in denen Patenkinder leben, Impfprogramme durchgeführt, Gesundheitszentren unterhalten, Schulen ausgestattet, Brunnen gebaut, Mikrokredite zur Existenzgründung vergeben und landwirtschaftliche Maßnahmen gefördert. Prinzip der Arbeit von Plan ist die Unterstützung und Entwicklung ganzer Gemeinden zum Nutzen der dort lebenden Patenkinder und ihres sozialen Umfeldes.

ora Kinderhilfe International e.V.

ora Kinderhilfe International e.V. engagiert sich als christlich-überkonfessionelles Hilfswerk weltweit für Menschen in Not. Im Mittelpunkt stehen dabei Kinder und ihre Familien in armen Regionen. Die Länderschwerpunkte liegen in Afrika, Asien und Osteuropa. Ziel des Vereins ist es, Hilfe anzubieten, die sowohl auf die materiellen als auch die seelischen Bedürfnisse von Menschen in Not abgestimmt ist. Zu den Tätigkeiten gehören insbesondere Kinderpatenschaften, Hilfe zur Selbsthilfe durch die Förderung von Bildungsmaßnahmen, Kleinstbetrieben, Aufklärungsprogrammen und landwirtschaftlichen Projekten, die Unterstützung von Schulen, Waisenhäusern und medizinischen Einrichtungen. Die Organisation engagiert sich zudem in der Flüchtlingshilfe und führt Hilfslieferungen von Sachspenden durch und leistet Katastrophenhilfe. Darüber hinaus unterhält sie seit dem Jahr 2017 in Berlin ein interkulturelles Begegnungszentrum.

DZI international

Das DZI ist seit 1958 Mitglied im International Committee on Fundraising Organizations (ICFO). Im ICFO haben sich weltweit dem DZI ähnliche Spendenauskunftsstellen aus anderen Staaten zusammengeschlossen. Ihre gemeinsamen Ziele bestehen darin: im Bereich der Auskunfts- und Prüfmethoden voneinander zu lernen, gemeinsam international gültige Grund…

Handicap International e.V.

Einen Schwerpunkt der Vereinsarbeit bildet das Engagement für das Verbot von Landminen. In diesem Zusammenhang beteiligt sich der Verein insbesondere an Aktionen, Ausstellungen und der Organisation von Konferenzen. Zudem finanziert Handicap International e.V. in verschiedenen Entwicklungsländern Projekte für behinderte Menschen, die Opfer von Kriegen und Landminen wurden. Zu den Projektmaßnahmen des Vereins gehören beispielsweise die psychologische Betreuung von traumatisierten Kindern, die Unterstützung behinderter Menschen, die Errichtung von Orthopädiewerkstätten und Schulungen für medizinisches Fachpersonal, Aufbau und Unterhalt eines Rehabilitationszentrums für querschnittsgelähmte Menschen in Kambodscha sowie die Durchführung von Minenräumungs- und Minenaufklärungsprogrammen. In Deutschland engagiert sich der Verein im Rahmen des Projekts „ComIn“ in München für Flüchtlinge und Migranten mit Behinderung und führt unter anderem Sprach- und Computerkurse sowie Beratungsgespräche durch.


<< weitere Treffer - zurück